Amazon Kindle 2019 mit Leselicht im Preisverfall

Sebastian Trepesch 3

Mit dem Kindle von 2019 hat Amazon das integrierte Leselicht in die günstigste Kategorie seiner E-Book-Reader eingeführt. Schon drei Monate nach Start der Auslieferung gab es das Gerät deutlich reduziert in einem Angebot. Ist der günstige Kindle ein sinnvoller Kauf?

Amazon Kindle 2019 mit Leselicht im Preisverfall
Bildquelle: GIGA.

 

In den „Preisverfall“-Artikeln prüfen wir auf GIGA, ob sich ein Angebot lohnt – ob das Produkt gut ist, das aktuelle Angebot gut ist und wie sich der Preis zukünftig noch entwickeln wird. Wie verhält es sich mit dem Kindle 2019?

Kindle 2019: Preisverfall nach wenigen Wochen

Eine „attraktive Ausstattung zu einem attraktiven Preis“ urteilte GIGA im Test zum Kindle 2019, und lobten das „sehr gute Preis-Leistungs-Verhältnis“. 79,99 Euro beträgt der originale Preis des Amazon-Readers. Im Juni 2019, knapp drei Monate nach dem Verkaufstart, gab es den E-Book-Reader kurzzeitig bereits für 59,99 Euro. Zum Prime Day Mitte Juli fiel der Preis sogar knapp unter 50 Euro – allerdings nur für Mitglieder von Amazon Prime.

Kindle 2019 bei Amazon kaufen *

Dass zumindest eine Preisreduzierung um 20 Euro kommt, war zu erwarten – allerdings erst für November, für die Cyber-Monday-Week nahe dem Black Friday. Die beiden Verkaufsaktionen in diesem Sommer waren eine gelungene Überraschung. Den drastischen Preisverfall muss man korrekter Weise aber als „Preis-Hüpfen“ bezeichnen. Da Amazon der wichtigste Vertriebskanal für den Kindle ist, steuert der Händler stärker als bei anderen Technikprodukten den Mindestpreis auf dem Markt. Abgesehen von den beiden Angeboten kostete und kostet der E-Book-Reader weiterhin 79,99 Euro. Das Preisniveau sank also nicht dauerhaft.

Wer nicht sofort einen Kindle möchte, der kann sich aber gewiss sein: Das nächste Angebot kommt bestimmt. Wer sofort ein günstiges Modell benötigt, kann nach einem gebrauchten, aber zertifizierten halten.

Kindle 2019: Darum lohnt sich der E-Book-Reader

Der Kindle ist ein guter E-Book-Reader, der mit derselben Software läuft, die die anderen Amazon-Reader nutzen. Hervorzuheben sind die lange Akkulaufzeit, das spiegelfreie Display, einstellbare Schriften und die Hardware-Qualität allgemein. Besonderheit des 2019er Modells: Mit dieser Generation gibt es erstmals das integrierte Leselicht im günstigsten Modell. Vorher musste man auf Kindle Paperwhite und teurere Modelle zurückgreifen.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Kindle 2019 und Kindle Paperwhite im Vergleich: Darf’s noch günstiger sein?

Allerdings sollte man beachten: Wer Wasserschutz möchte, muss weiterhin zu dem Kindle Paperwhite greifen (). Und auf allen Kindle-Readern kann man nur auf Amazon-Käufe, Bücher aus dem Prime-Abo oder Dokumenten ohne Kopierschutz (zum Beispiel eigene PDF oder mobi-Dateien) zurückgreifen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung