Wer das Maximum an Leistung aus seinem Ryzen-3000-Prozessor herausholen will, der übertaktet seinen Chip. Doch um eine möglichst hohe Taktrate aus den Rechenkernen herauskitzeln zu können, bedarf es einer besonders guten Kühlung. Ein neues Bauteil des Overclocking-Experten „der8auer“ soll dabei helfen.

AMD Ryzen 3000: Aktuelle Halterungen verschenken Kühlleistung

Wer sich mit dem Thema Overclocking beschäftigt, wird zwangsweise über den Namen „der8auer“ gestolpert sein. Hinter dem Alias steckt der Übertaktungsexperte Roman Hartung, der als Produktingenieur bei Caseking arbeitet. Zum Marktstart der neuen Ryzen-3000-Prozessoren machte er bereits darauf aufmerksam, dass die Chips nicht ihre versprochenen Taktraten erreichen würden.

Seit dem Marktstart der ersten Ryzen-Prozessoren beschäftigte sich Hartung damit, wie man die Kühlleistung der Chips weiter verbessern könnte – denn im Gegensatz zur Konkurrenz sind die AMD-Prozessoren anders aufgebaut – einer der Gründe, warum die Chips so günstig sind. Durch das Chiplet-Design liegt der thermische Hotspot nicht etwa in der Mitte, sondern abseits des Zentrums des Heatspreaders.

Das Phänomen macht sich vor allem bei Ryzen-7- und Ryzen-9-Prozessoren bemerkbar. Da die meisten Wasserkühlungen jedoch so gebaut sind, dass sie vor allem den Mittelpunkt besonders gut kühlen, geht hier laut Hartung einiges an Kühlleistung verloren.

Ryzen 3000: der8auer stellt angepasste Halterung für Wasserkühlungen vor

Die Lösung: eine angepasste Halterung für die Kühlblöcke. Laut den Angaben von Roman Hartung sorgte das leichte Verschieben des CPU-Kühlblocks bereits dafür, dass die Temperaturen je nach Chip und Auslastung um 3 bis 10 Grad herabgesenkt werden können. Seine Erkenntnisse resultierten am Ende in zwei neuen Bauteilen für den AM4-Sockel: neue Brackets für All-in-One-Wasserkühlungen sowie neue Befestigungsrahmen für Custom-Wasserkühlungen.

Die neue Halterung für AiO-Wasserkühlung im Überblick (Screenshot: YouTube / der8auer)

Beide Komponenten erlauben es den Nutzern, die Kühlblöcke flexibler auf der CPU zu positionieren und somit die Kühlleistung zu steigern. Letzterem Paket liegen zudem Schablonen für die einzelnen Prozessor-Typen bei. Beide Versionen gibt es ab sofort im Online-Shop von Caseking zum Preis von jeweils 29,90 Euro zu kaufen.

In seinem Video geht Hartung genauer auf die Entwicklung und den Einbau der neuen Halterungen ein: 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).