AMD Ryzen 5 3600 im Preisverfall: Brandneuer Prozessor schon jetzt günstiger erhältlich

Robert Kohlick

Die neuen AMD-Prozessoren bieten höhere Taktraten, PCIe-4.0-Unterstützung – und schon jetzt purzelnde Preise. Knapp einen Monat nach dem Erscheinen der CPUs ist das Mittelklasse-Modell von AMDs Chip-Reihe, der Ryzen 5 3600, schon günstiger erhältlich. GIGA-Hardware-Experte Robert zeigt, wie ihr euch das Angebot sichern könnt – und für wen sich das Schnäppchen wirklich lohnt. 

AMD Ryzen 5 3600 im Preisverfall: Brandneuer Prozessor schon jetzt günstiger erhältlich
Bildquelle: AMD.

AMD Ryzen 5 3600: Der neue Mittelklasse-Prozessor ist ein echter Allrounder

Vor rund einem Monat sorgte die Veröffentlichung von AMDs neuen Ryzen-3000-Prozessoren für ordentlich Trubel in der Hardware-Welt. Die aktuell riesige Nachfrage einiger High-End-Modelle übersteigt sogar die Produktionskapazitäten des Herstellers AMD. In der Mittelklasse sieht es etwas anders aus – hier hat bereits der Preisverfall eingesetzt.

Dank eines Gutscheins erhaltet ihr im Moment beim Online-Händler Cyberport den AMD Ryzen 5 3600 . Um euch das Angebot sichern zu können, müsst ihr im Warenkorb den Rabattcode FBSTORE25  eingeben und als Versandart „Abholung im Store“ auswählen. Wenn ihr euch den Prozessor lieber nach Hause liefern lassen wollt, kommen noch 5,95 Euro Versandkosten obendrauf.

Während sich der Verkaufspreis von AMDs neuem Preis-Leistungs-Killer in der ersten Woche stabil bei rund 205 Euro hielt, ging er schon kurz danach auf eine echte Achterbahnfahrt. Doch so günstig wie jetzt war der Rechenchip noch nie:

Hier findet ihr den AMD Ryzen 5 3600 bei Cyberport *

 

Die technischen Spezifikationen des AMD Ryzen 5 3600 in der Übersicht:

Modell AMD Ryzen 5 3600
CPU-Taktfrequenz (Boost)
  • 3,6 GHz
  • Boost: 4,2 GHz
Anzahl der Kerne und Threads 6 Kerne / 12 Threads
Kann übertaktet werden? ja
integrierte Grafikeinheit /
TDP 65 Watt
Sockel AM4
CPU-Kühler inklusive? ja
Architektur Zen 2
Fertigung 7 nm

AMD Ryzen 5 3600: Für wen lohnt sich der Kauf?

Dank der starken Verbesserung der IPC-Performance im Vergleich zum Vorgänger ist der Ryzen 5 3600 ein echter Tausendsasser. Während die Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation nur in den seltensten Fällen Intel im Gaming-Segment ernsthaft Parole bieten konnten, liegen die Chips der dritten Generation nun fast auf einem Level mit dem Branchenprimus. Große Unterschiede in den erreichten Bildraten bei Full-HD-Auflösung gibt es nur noch in den seltensten Fällen, dafür bietet der Ryzen 5 3600 im Vergleich zum Intel Core i5-9600K aber doppelt so viele Threads. Diese sorgen vor allem in Anwendungen wie Adobe Premiere und Blender für ein Leistungsplus.

Der Release der neuen Ryzen-Prozessoren hat die aktuelle Top 10 der beliebtesten Prozessoren ordentlich durcheinandergewirbelt: 

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland.

Des Weiteren gibt es beim Kauf des AMD-Prozessor einen Kühler mit dazu, Intel verzichtet beim i5-9600K auf diesen Luxus. Übertakten lassen sich zwar beide Prozessoren, mehr Leistung kann man jedoch aus dem Intel-Prozessor herausquetschen. Das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis bietet meiner Meinung nach aber immer noch der Ryzen 5 3600 – .

Wer also auf der Suche nach einem Allround-Prozessor ist, mit dem er auch problemlos spielen kann, der ist mit dem aktuellen Angebot bei Cyberport wirklich gut beraten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung