AMD Ryzen 7 3800X im Preisverfall: Starker Prozessor + zwei Gratis-Spiele im Bundle

Robert Kohlick

Innerhalb des ersten Monats kam man kaum an einen AMD Ryzen 7 3800X ran – nun ist der Preis des Prozessor unter die 350-Euro-Marke gefallen. GIGA verrät euch, wo ihr euch den Prozessor zum Spitzenpreis sichern könnt. Perfekt für Spieler: Gerade bekommt ihr zum Kauf zwei aktuelle Spiele gratis dazu.

Update vom 28.10.2019: Der Preisverfall des Ryzen 7 3800X geht weiter. Aktuell wird der AMD-Prozessor zum neuen Bestpreis von gerade einmal 349 Euro im MindStar, dem Angebots-Portal von Mindfactory, angeboten. Normalerweise fallen noch 8,99 Euro Versandkosten an, wer jedoch zwischen 0-6 Uhr bestellt, kann sich das Porto sparen.

Doch Achtung: Alle Angebote im MindStar sind zeitlich und auf geringe Stückzahlen begrenzt. Wer sichergehen will, dass er noch einen Chip bekommt, greift am besten direkt zu.

AMD Ryzen 7 3800X bei Mindfactory anschauen*

Aktuell gibt es zudem eine Bundle-Aktion, die vor allem für Spieler interessant sein dürfte. Wer sich den Ryzen 7 3800X kauft, bekommt sowohl Borderlands 3 als auch Ghost Recon: Breakpoint gratis dazu. Gleichzeitig gibt es auch noch den Xbox Games Pass für den PC, mit dem ihr unter anderem Gears 5 spielen könnt, für drei Monate kostenlos als Dreingabe. Beide Bundle-Inhalte müssen nach dem Kauf separat angefordert werden.

Mehr Infos zum Spiele-Bundle*Xbox Games Pass sichern*

Originalartikel:

AMD Ryzen 7 3800X: Neuer Spitzenprozessor erstmals im Angebot

AMDs neue Ryzen-3000-Prozessoren verkaufen sich gerade wie geschnitten Brot. Kein Wunder, schließlich bieten die AMD-CPUs ein interessantes Preis-Leistungs-Verhältnis und können nicht nur Intel Parole im Gaming-Bereich bieten, sondern übertrumpfen den Konkurrenten in vielen anderen Anwendungsbereichen.

Umso schöner ist es, wenn man ein gutes Angebot für einen der neuen Ryzen-Chips findet. Bei Mindfactory gibt es gerade AMDs neuen Achtkern-Prozessor, den Ryzen 7 3800X, für 389 Euro im Angebot*. Ein kurzer Blick auf den Preisverlauf des Chips zeigt: So stark war die CPU bislang noch nie reduziert:

Hier findet ihr den AMD Ryzen 7 3800X bei Mindfactory*

Geheimtipp: Wenn ihr eure Bestellung zwischen 0 und 6 Uhr morgens aufgebt, spart ihr euch die 8,99 Euro Versandkosten, die normalerweise bei einer Bestellung im Online-Shop anfallen würden. Doch vergesst nicht: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Die Angebote sind sowohl in ihrer Stückzahl als auch zeitlich limitiert. Wer zu lange zögert, könnte leer ausgehen.

Die technischen Spezifikationen des AMD Ryzen 7 3800X in der Übersicht:

Modell AMD Ryzen 7 3800X
CPU-Taktfrequenz (Boost)
  • 3,9 GHz
  • Boost: 4,5 GHz
Anzahl der Kerne und Threads 8 Kerne / 16 Threads
Kann übertaktet werden? ja
Integrierte Grafikeinheit nein
TDP 105 Watt
Sockel AM4
CPU-Kühler inklusive? ja
Architektur Zen 2
Fertigung 7 nm

AMD Ryzen 7 3800X: Für wen lohnt sich der Kauf?

Im Vergleich zur zweiten Generation der Ryzen-Prozessoren hat sich bei den neuen CPUs einiges getan. Dank eines neuen Fertigungsverfahrens wurden die Taktraten weiter erhöht, zudem die IPC-Performance verbessert. Das sorgt im Vergleich zu älteren Ryzen-Prozessoren für höhere Bildraten in Spielen.

Der Release der neuen Ryzen-Prozessoren hat die aktuelle Top 10 der beliebtesten Prozessoren ordentlich durcheinandergewirbelt: 

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-CPUs: Die aktuell beliebtesten PC-Prozessoren in Deutschland

Doch wer wirklich nur zocken will, für den ist AMDs neuer Achtkerner fast zu schade. Für diesen Anwendungszweck bietet der AMD Ryzen 5 3600 das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Mit dem Ryzen 7 3800X hingegen habt ihr noch genug Luft nach oben, um damit auch rechenintensive Aufgaben wie das Rendern von Videos und Erstellen von aufwendigen 3D-Grafikmodellen in Blender zu bewerkstelligen. Wer zudem gerne livestreamt, kann den Prozessor auch super zum Encodieren nutzen, ohne große Einbrüche bei der Bildrate befürchten zu müssen.

Wer jedoch einen Achtkerner von AMD aus der letzten Generation in seinem Rechner verbaut hat, kann das Upgrade getrost noch etwas aufschieben. Die Verbesserungen können sich zwar durchaus sehen lassen, einen gewaltigen Leistungssprung gibt es aber nicht.

Für die Basis eines komplett neuen PCs eignet sich der Ryzen 7 3800X aber allemal. Der Preis des Prozessor wird zwar in nicht allzu ferner Zeit noch weiter auf Talfahrt gehen. Zum aktuellen Zeitpunkt macht man mit dem Angebot bei Mindfactory aber nichts falsch*.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung