Was erwartet uns nach Android 12? Erste Blicke richten sich schon auf das nächste Update zum mobilen Betriebssystem. Bei Android 12.1 wird sich Google nicht mehr nur auf herkömmliche Smartphones konzentrieren. Stattdessen stehen Falt-Handys im Mittelpunkt.

 
Android 12
Facts 

Android 12.1: Google konzentriert sich auf Falt-Handys

Lange dauert es nun nicht mehr, bis Google Android 12 offiziell vorstellt und freigibt. Nach den Vorabversionen können wir schon ein recht genaues Bild davon zeichnen, was sich im Vergleich mit Android 11 alles geändert hat. Nun richten sich erste Blicke bereits in die Zukunft. Noch vor Android 13 im Jahr 2022 soll anscheinend eine Zwischenversion für neue Funktionen sorgen.

Geht es nach den Experten von XDA Developers, dann wird Google bei Android 12.1 vor allem größere faltbare Handys im Fokus haben. Hier kann zwar schon bei Android 12 mit einigen Verbesserungen gerechnet werden, doch erst mit der nächsten Android-Version geht es in die Vollen.

Eine neue Taskbar soll mit Android 12.1 Einzug halten, über die das Multitasking bei Falt-Smartphones vereinfacht wird. Gerade bei größeren Bildschirmen ergibt der Einsatz von mehreren Apps gleichzeitig Sinn, da eben mehr Platz zur Verfügung steht. Auch beim Split-Screen ist mit Verbesserungen zu rechnen. Der Lockscreen soll darüber hinaus den horizontal verfügbaren Platz besser ausnutzen, heißt es (Quelle: XDA Developers).

Bisher müssen die Hersteller von faltbaren Handys noch selbst Hand anlegen, um die Benutzeroberfläche an die besonderen Eigenschaften der Smartphones anzupassen. Mit Android 12.1 nimmt Google den Herstellern die Arbeit ab.

Im Video: Das ändert sich alles bei Android 12.

Android 12: Das hat sich geändert Abonniere uns
auf YouTube

Android 12.1 als Vorbereitung zum Pixel Fold?

Die neuen Falt-Funktionen von Android 12.1 könnten auch Google selbst helfen. Es halten sich weiter Gerüchte, dass der Konzern an einem eigenen faltbaren Handy arbeitet. Offiziell hat man sich zu einem Pixel Fold aber noch nicht geäußert. Das ändert sich vielleicht bei der Vorstellung von Android 12 und dem Pixel 6 (Pro).