Mittlerweile verdichten sich die Hinweise, dass Microsoft an einem offiziellen Android-Emulator für Windows arbeitet. Damit könnten Android-Apps auch unter Windows laufen – doch einen großen Haken hat die Sache jetzt schon, wie sich zeigt. Die vielleicht wichtigste App wird nämlich nicht unterstützt.

 

Windows 10

Facts 

Windows und Android verstehen sich nicht ausgesprochen gut. Zwar hat Microsoft insbesondere in letzter Zeit am Programm „Ihr Smartphone“ gearbeitet, um Android-Handys zumindest rudimentär unter Windows 10 bedienen zu können, doch von einer vollständigen Integration kann nicht die Rede sein. Das könnte sich aber schon in naher Zukunft ändern.

Windows 11: Microsoft arbeitet an Android-Emulator

In Microsofts offiziellem GitHub-Account ist wohl unbeabsichtigt bekannt geworden, dass an einem Android-Emulator für Apps gearbeitet wird. In einer Changelog ist zu lesen, dass man sich um „Probleme mit dem Android-Emulator-Fenster“ gekümmert hat. Das lässt eigentlich keinen anderen Schluss zu, als dass Microsoft tatsächlich an einem Emulator für Android-Apps unter Windows 11 arbeitet. Entsprechende Berichte machen schon länger die Runde. Bereits im November 2020 wurde bekannt, dass sich an Microsoft verstärkt um die Kombination von Android-Apps und Windows kümmern möchte.

Wie MSPoweruser erfahren haben möchte, wird es beim Emulator wohl eine große Einschränkung geben. Ein Zugriff auf den Play Store von Google ist demnach nicht geplant. Apps lassen sich unter Windows 11 also nicht aus der offiziellen Quelle beziehen. Das Herunterladen und die Installation von Android-Apps muss entsprechend weiter auf dem Smartphone oder in einem Browser-Fenster unter Windows erfolgen. Ob es darüber hinaus noch weitere Einschränkungen geben wird, steht noch nicht fest.

Im Video: Das ändert sich alles mit Android 12:

Android 12: Das hat sich geändert

Microsoft: Android-Emulator mit Sun-Valley-Update?

Microsoft selbst hat sich zur Existenz eines Android Emulators noch nicht geäußert. Möglicherweise ist das Programm ein Teil des Sun-Valley-Updates, mit dem der Konzern Großes vorhat. Hier ist von einer Veröffentlichung im Herbst 2021 auszugehen. Das Update bedeutet wohl auch den Sprung von Windows 10 zu Windows 11.