Nachdem Apple vor einigen Tagen die schlimmsten Befürchtungen vieler Beobachter in der Luft zerplatzen ließ und ein überraschend positives Quartal inmitten der Corona-Krise dokumentieren konnte, gibt es nun konkrete Zahlen zum iPad. Doch nicht nur Apples Tablet erfreut sich steigender Beliebtheit.

 

Apple

Facts 

iPad: Der Tablet-Markt wird weiterhin von Apple dominiert

Es war eine Überraschung, mit der nur wenige Analysten gerechnet hatten. Apples jüngste Quartalszahlen zeigten, dass der iPhone-Hersteller auch trotz geschlossener Apple Stores und finanzieller Unsicherheit vieler Menschen gute Ergebnisse liefern kann. In allen Bereichen konnte das Unternehmen positive Nachrichten verzeichnen. Dazu gehört auch das iPad, welches vor einigen Jahren noch eine kritische Phase durchleben musste.

In Apples Quartalszahlen fehlt seit einiger Zeit jedoch die Angabe genauer Verkaufszahlen beziehungsweise Auslieferungen von iPhone, iPad und Co. Daher liegt es seitdem an Marktbeobachtern und Analysten, ein bisschen Licht in dieses Dunkel zu bringen. Zu diesen Analysten gehört auch Canalys, die, wie im Bericht von MacRumors zu lesen ist, die Tablet-Lieferungen im 2. Quartal 2020 veröffentlicht haben.

Beim Blick auf die Zahlen wird klar, dass Apples iPad den Tablet-Markt weiterhin dominiert. Das Unternehmen berichtete Einnahmen in Höhe von rund 6,6 Milliarden US-Dollar – alleine durch das Tablet. Laut Canalys entspricht dies rund 14,25 Millionen ausgelieferten iPads. Dies entspricht einem Wachstum von fast 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Die Konkurrenz von Samsung, Huawei, Amazon oder auch Lenovo hat auch im zweiten Quartal 2020 das Nachsehen.

iPadOS 14 für Apples Tablet bringt wieder einmal viele Neuerungen – hier ein Blick auf die wichtigsten Features:

iPadOS 14: Das sind die neuen Funktionen

iPad: Apple verliert Marktanteil bei den Tablets

In einem Punkt zeigt die Statistik von Canalys jedoch einen Rückschlag für Apple auf: Der weltweite Marktanteil der iPads schrumpfte von 40 auf nun 38 Prozent. Obwohl Apple deutlich mehr iPads ausliefern konnte, sah es bei der Konkurrenz eben noch ein bisschen besser aus.

So lag das jährliche Wachstum bei Samsung etwa bei fast 40 Prozent, was rund 7 Millionen ausgelieferten Tablets bedeutet. Huawei legte sogar um 44,5 Prozent zu und konnte rund 4,8 Millionen Tablets liefern. Auf den weiteren Plätzen folgen Amazon mit 3,16 Millionen und Lenovo mit 2,8 Millionen ausgelieferten Geräten. Das Wachstum im Vergleich zum Vorjahresquartal lag hier bei 37,1 beziehungsweise 52,9 Prozent. Damit überrascht Lenovo als chinesischer Hersteller.

Es bleibt also spannend im Tablet-Bereich. Für die nächsten Monate erwarten uns laut der Gerüchteküche diverse neue Tablets von Apple. Diese sind vor allem im unteren Preissegment angesiedelt und könnten daher viele neue Käufer locken. Nicht zu vergessen ist aber auch die anstehende Vorstellung des Galaxy Tab S7.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?