Apple Pay mit „EC-Karte“: Ab wann du den iPhone-Bezahldienst damit nutzen kannst

Sven Kaulfuss 11

Wer Apple Pay nutzen möchte, der benötigt zwangsläufig eine kompatible Kredit- oder Debitkarte seiner Bank – vorausgesetzt das Finanzhaus unterstützt den iPhone-Bezahldienst. Die deutsche Girocard (oftmals noch fälschlicherweise als „EC-Karte“ bezeichnet) ist aber untauglich – dies ändert sich bald.

Apple Pay mit „EC-Karte“: Ab wann du den iPhone-Bezahldienst damit nutzen kannst
Bildquelle: GIGA (iPhone), Sparkasse (Girocard).

Frohe Nachrichten für Kunden der Sparkassen und Volksbanken: Die Banken sind mit Apple handelseinig und werden definitiv noch 2019 Apple Pay ihren Kunden anbieten können – wir berichteten. Im Zuge dessen mussten wir allerdings erfahren, dass die in Deutschland weit verbreitete Girocard (ehemals Electronic Cash, kurz EC-Karte) aber noch nicht unterstützt wird. Allerdings gibt’s ein klares Bekenntnis zum hiesigen „Sonderfall“, so teilte Jennifer Bailey, zuständige Apple-Managerin mit: „Wir befürworten eine Integration der Girocard, dazu muss aber noch Arbeit erledigt werden, auch beim Konsortium der Girocard.“ Jetzt meldet sich diesbezüglich die Sparkasse nochmals zu Wort und verspricht schon mal ein grobes Startdatum für den Support der Girocard.

Für 2020: Apple Pay mit „EC-Karte“ beziehungsweise Girocard

Demzufolge müssen Kunden noch mindestens bis 2020 darauf warten. Derweil sollen Kunden der Sparkasse, wenn sie Apple Pay demnächst verwenden möchten, die Kreditkarten (Mastercard beziehungsweise Visacard) des Finanzhauses in Apples Wallet-App hinterlegen.

Nicht mehr warten?: Alle Informationen zum kostenlosen Girokontonto mit Apple Pay von comdirect – Jetzt 75 Euro Bonus sichern! *

Ab 2020 lassen sich derart auch deutsche Girocards für Apple Pay in der Wallet-App des iPhones hinterlegen:

Apple erklärt zu Apple Pay: So fügst du eine Karte auf dem iPhone hinzu.

Die Unterstützung des deutschen Debitzahlungssystems Girocard war einer der zentralen Streitpunkte zwischen den Sparkassen und Apple. Mit dem nun angekündigten Support ist der Zankapfel endlich aus dem Weg geräumt und ein wichtiges Zugeständnis an die hiesigen Besonderheiten wurde eingeräumt. Nur etwas Geduld müssen die Kunden noch aufbringen. Apple Pay startete bereits im Jahr 2014 in den USA. Hierzulande fand die Einführung im Dezember 2018 statt, mit dabei waren unter anderem die Deutsche Bank, comdirect, American Express und weitere Finanzdienstleister. Die Sparkassen und Volksbanken jedoch brauchten noch eine „Extraeinladung“ und zierten sich zunächst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung