Deutschlands viertgrößte Bank hat doch tatsächlich was zu verschenken. Leser, die sich für Apple Pay und Google Pay interessieren, können jetzt nämlich bis zu 200 Euro „abkassieren“. Wie dies funktioniert? Verraten wir euch gleich.

 

apple pay

Facts 

Es soll ja tatsächlich noch Banken geben, die verlangen Geld fürs Konto. Andernorts ist dieser Service schon längst kostenfrei. Auch bei der Commerzbank. Wer jetzt dort ein kostenloses Girokonto eröffnet*, der bekommt aktuell noch ein Startguthaben in Höhe von 100 Euro. Wer dann noch als Kunde im Anschluss erfolgreich das kostenlose Girokonto der Commerzbank weiterempfiehlt, der erhält nochmals 100 Euro obendrauf. Macht in Summe ganze 200 Euro, dich man sich relativ einfach sichern kann.

Kostenloses Girokonto bei der Commerzbank beantragen

Gut zu wissen: Das Girokonto ist tatsächlich kostenfrei, es werden keine Kontoführungsgebühren erhoben und ein Mindestgeldeingang ist auch nicht erforderlich. Alles zur Anmeldung zeigt auch noch mal übersichtlich das folgende Video:

Kontoeröffnung bei der Commerzbank: So einfach gehts
Startguthaben bei der Commerzbank sichern: So funktioniert es
Um sich das Startguthaben von 100 Euro zu sichern, muss das Konto nach Eröffnung innerhalb von 3 Monaten auch entsprechend genutzt werden. Hierfür möchte die Bank 5 echte Kontobewegungen (egal in welche Richtung) sehen über je 25 Euro oder mehr. Beispielsweise vom Arbeitgeber, hin zum Energieversorger, Telefonanbieter etc. Eigenüberweisungen zählen aber nicht dazu. Für die zusätzliche Empfehlungsprämie in Höhe von 100 Euro nutzt man dann das Kunden-Werben-Programm der Commerzbank.*

Apple Pay und Google Pay: Kostenlose Mastercard nach Kontoeröffnung bekommen

Erfreulicherweise funktioniert bei der Commerzbank jetzt auch Apple Pay und Google Pay – so werden iPhone und Android-Handy zur digitalen Brieftasche. Die passende Kreditkarte für die Wallet-Apps gibt's auch kostenlos bei der Bank, allerdings nicht direkt mit der Girokontoeröffnung. Wie dann? Ganz einfach: Nach Kontoeröffnung und dem Empfang des dazugehörigen Willkommensbriefes, geht man ganz klassisch in die nächste Commerzbank-Filiale und beantragt dann vor Ort die kostenlose Mastercard.

Kostenloses Girokonto bei der Commerzbank beantragen

Wer dann doch lieber mit Bargeld zahlt, der kann entsprechende Beträge übrigens auch kostenlos abheben und zwar an über ca. 9.000 Geldautomaten der CashGroup – dazu gehören dann auch Automaten der Deutschen Bank, Postbank und HypoVereinsbank.