Apple TV+ erhält Download-Funktion für Filme – mit Einschränkungen

Sven Kaulfuss 3

Noch hält sich Apple mit offiziellen Informationen zu Preisen und zur genauen Angebotsvielfalt des kommenden Streaming-Dienstes Apple TV+ zurück. Ein aktueller Bericht ist da auskunftsfreudiger und verspricht ein eher zweifelhaftes Preis-Leistungs-Verhältnis des Netflix-Konkurrenten. Zudem gibt es jetzt  Hinweise auf die wichtige Dowload-Funktion von Apple TV+.

Apple TV+ erhält Download-Funktion für Filme – mit Einschränkungen
Bildquelle: GIGA.

Update vom 21. August 2019: Die Macher von MacRumors entdeckten in der aktuellen Beta-Version von macOS 10.15 Catalina einen wichtigen Hinweis auf eine Download-Funktion des kommenden Streaming-Dienstes Apple TV+. Benutzer werden also aller Voraussicht nach Filme beziehungsweise Serienepisoden für eine Offlinenutzung herunterladen können. Allerdings gibt’s wohl auch Restriktionen hinsichtlich der Anzahl möglicher Downloads pro Inhaltstitel. Beispielsweise würde Apple TV+ den Nutzer darauf hinweisen, wenn schon ein Download auf einem anderen Gerät existiert. Diese Datei müsste vor dem erneuten Download gelöscht werden.

Gleichfalls limitiert ist auch die Anzahl paralleler Streams. Auch hier würde Apple TV+ darauf hinweisen und den Nutzer beispielsweise bitten, die Wiedergabe auf einem anderen Gerät zu stoppen. Höchstwahrscheinlich dürften die Limitierungen jeweils abhängig sein von der Art des Abos, so wie wir es auch von Netflix kennen.

Originaler Artikel vom 20. August 2019:

Apple TV+ soll im November starten und monatlich 9,95 US-Dollar kosten, so das Nachrichtenmagazin Bloomberg in einem aktuellen Bericht. Klingt nicht so viel und bewegt sich in etwa auf Netflix-Niveau? Mag sein, allerdings nur auf den ersten Blick. Denn zum Start gibt’s von Apple nur ein sehr begrenztes Angebot. Allein fünf originale Produktionen von Apple soll es nämlich für den Preis zunächst geben – das Preis-Leistungs-Verhältnis des Streaming-Diensts ist also noch sehr ausbaufähig und eher zweifelhaft.

Ganz frisch – der erste längere Trailer zum Drama „The Morning Show“. Exklusiv ab November bei Apple TV+:

Trailer: The Morning Show (Apple TV+).

Set-Top-Box: Apple TV bei Amazon kaufen *

Anders als Netflix: Apple TV+ mit wöchentlich neuen Episoden

Immerhin spricht Bloomberg auch von einer kostenfreien Probephase, von der man allerdings nicht weiß, wie viele Wochen sie beinhaltet. Ganze Serien komplett sehen wird man damit aber nicht können. Warum? Im Gegensatz zu Netflix, bei denen es alle Folgen einer Serie auf einen Schlag gibt, erwägt Apple wohl, bei einigen Angeboten zunächst nur drei Episoden zu veröffentlichen, neue Folgen gibt’s dann wöchentlich. Eine Vorgehensweise die man eher von klassischen TV-Sendern kennt und erwartet.

Folgende Serien wird’s aller Wahrscheinlichkeit konkret zum Start von Apple TV+ geben:

  • See (Jason Momoa alias Aquaman)
  • Amazing Stories (Steven Spielberg)
  • Truth Be Told (Octavia Spencer)
  • The Morning Show (Jennifer Aniston, Reese Whiterspoon und Steve Carell)
  • Home (Immobilien-Doku)

Ein weiterer Überblick im Detail:

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Streaming-Dienst Apple TV+: Mit diesen Shows will Apple Netflix schlagen.

Budget für Apple TV+ wächst

Für den iPhone-Hersteller ist Apple TV+ trotz des anfänglich überschaubaren Angebotes aber kein „Hobby“. Ursprünglich hatten die Apple-Verantwortlichen Jamie Erlicht und Zack Van Amburg wohl circa eine Milliarde US-Dollar als Budget zur Verfügung, laut Financial Times soll der Etat nun mittlerweile schon auf über 6 Milliarden US-Dollar gewachsen sein. Die Kriegskasse gegen Netflix und Amazon Prime Video ist also gefüllt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung