Apple Watch Series 5: Systemupdate soll wichtigsten Kritikpunkt der Smartwatch beseitigen

Holger Eilhard 2

Einige Besitzer der neuen Apple Watch Series 5 stören sich seit der Vorstellung an der im Vergleich zum Vorgänger gesunkenen Akkulaufzeit. Ein nahendes Update gibt nun jedoch Grund zur Hoffnung.

Apple Watch Series 5: Systemupdate soll wichtigsten Kritikpunkt der Smartwatch beseitigen
Bildquelle: GIGA.

watchOS 6.1: Aussicht auf bessere Akkulaufzeit für Apple Watch Series 5

Die seit Ende September verfügbare Apple Watch Series 5 bietet im Vergleich zum Vorgänger eine wichtige Neuerung: das Always-on-Display. Damit kann man auch ohne ein Drehen des Handgelenks aufs Display schielen, um etwa die Uhrzeit abzulesen. Einige Nutzer stören sich nun aber nach dem Kauf der Series 5 daran, dass die neue Smartwatch deutlich schneller ans Ladekabel muss, als erhofft. Der erste Gedanke ist nun, dass das Always-on-Display der schuldige Stromfresser ist.

Auch beim eigenen Tragen mit der Series 5 musste ich – ähnlich wie Zac Hall von 9to5Mac – mit einer geringeren Akkulaufzeit auskommen. In beiden Fällen ist es eine Series 5 im 44-mm-Format mit aktivem LTE. Hall berichtet, dass der Akku seiner Smartwatch unter watchOS 6.0 bereits nach 12 Stunden am Ende war. Apple selbst spricht davon, dass die Akkulaufzeit der Series 5 trotz des neuen Displays auf dem Niveau der Apple Watch Series 4 sein soll. Dies war bislang nicht der Fall.

Ein Deaktivieren des Always-on-Displays brachte nur eine geringfügige Besserung. Die größte Verbesserung kommt jedoch mit der Installation von watchOS 6.1, welches zahlenden Entwicklern aktuell in Form einer Beta zum Test bereitsteht. Derzeit ist die zweite Beta verfügbar.

Die ersten Tage mit dieser Vorabversion zeigen bereits eine deutliche Besserung. Hall berichtet nun von bis zu 17,5 Stunden abseits der Steckdose. Die Laufzeit nähert sich damit der Series 4 weiter an und gibt damit Hoffnung, dass Apples Aussage zur Wahrheit wird.

Hier sind einige hilfreiche Tipps für die Apple Watch:

Tipps für die Apple Watch.

Apple Watch Series 5: Deaktivieren von Funktionen bringt nur wenig Verbesserungen

Den Besitzern der Series 5 kann damit derzeit nur geraten werden, auf das Update auf watchOS 6.1 zu warten und bis dahin mit der reduzierten Laufzeit zu leben. Ein Deaktivieren des Always-on-Displays oder der automatischen Geräuscherkennung bringt nur eine minimale Verbesserung. Letzteres zeigte schon im Beta-Test von watchOS 6 im vergangenen Sommer mit der Series 4 keine Hinweise für eine reduzierte Akkuleistung. In einigen Fällen soll es jedoch geholfen haben, die Watch ohne eine Wiederherstellung aus einem Backup einzurichten.

Apple Watch Series 5 im Apple Store ansehen *

Darüber hinaus gab es Berichte, dass auch das Update auf iOS 13.1.2 auf dem mit der Watch verbundenen iPhone eine kleine Besserung gebracht hat. Gleiches gilt für die Installation von watchOS 6.0.1. In Zukunft wäre es hilfreich, wenn Apple Einblicke in den Akku-Verbrauch geben würde – ähnlich wie es etwa seit einigen Jahren auf dem iPhone und iPad möglich ist. Damit könnte man etwa herausfinden, wenn eine App Schuld am erhöhten Stromverbrauch hat.

Leider ist es derzeit nicht bekannt, wann Apple die finale Version von watchOS 6.1 verfügbar machen wird. Eine öffentliche Beta von watchOS gibt es im Gegensatz zu den Vorabversionen von iOS, macOS oder tvOS nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung