Apple zieht den Stecker: iPhone-Hersteller nicht mehr kritikfähig?

Sven Kaulfuss 10

Wer wollte, der konnte bisher im Apple Online Store zu den dort beworbenen Produkten seine Meinung kundtun. Auch Apple interessierte sich dafür und erlaubte entsprechende Produktbewertungen – diese Zeiten sind beim iPhone-Hersteller augenscheinlich vorbei.

Am letzten Wochenende entfernte Apple im eigenen Onlineshop konsequent sämtliche bisherigen Produktbewertungen und erlaubt ferner auch keine neuen Meinungsbekundungen mehr. Zunächst fiel dieser Schritt nicht weiter auf, doch nun berichteten darüber zunächst die Macher von Applesinsider, nachdem diese einen Hinweis erhielten. Betroffen ist nicht nur der US-Store, auch weltweit – somit auch in Deutschland – wurde das Feature und die schon vorhandenen Produktbewertungen entfernt.

Meinungen, wie diese aus unserem Test, will Apple im eigenen Onlineshop wohl nicht mehr sehen:

iPhone 11 Pro im Test – Niemand braucht es!

Preise und Aktionen: Apple-Produkte bei Amazon in der Übersicht*

Apple schaltet Feature ab: Onlineshop ohne Produktbewertungen mehr

Apple zieht kurzerhand den Stecker. Doch was sind die Beweggründe für diesen Schritt, ist der iPhone-Hersteller etwa nicht mehr kritikfähig? Darüber lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt nur spekulieren, denn auf entsprechende Anfragen hat Apple bisher noch nicht reagiert. Da die Änderungen nun schon fast eine Woche Bestand haben, kann zumindest davon ausgegangen werden, dass es sich nicht um einen Fehler handelt, sondern Apple wohl ganz bewusst so handelt.

Diese Produkte gibt es so übrigens noch nicht im Apple Online Store:

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Arbeitsplatz für Apple-Nutzer: Tische, Stühle und weitere Anregungen im Überblick

Nicht immer hinterließen die Kunden Lob und Anerkennung, auch negative Produktbewertungen gab es zur Genüge. Betroffen war auch das neue MacBook Pro mit 16-Zoll-Display, wie ein Video des bekannten Youtubers und Fotografen „Fstoppers“ offenbarte. Dieses erschien kurz bevor Apple die Produktbewertungen im Store beseitigte – nur ein Zufall? Wahrscheinlich, denn schon zuvor standen hier und da die negativen Produktbewertungen im Fokus, auch dürfte das jüngste Video noch nicht eine solche Popularität gehabt haben. Apropos YouTube, bei den eigenen Videos erlaubt Apple auch keine Kommentare und stellt sich taub. Fakt ist also: Apple interessiert sich augenscheinlich im Moment nicht für die Meinungen der Kunden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung