Apple kämpft mal wieder mit Lieferschwierigkeiten, der neueste Hit ist noch überall ausverkauft – wochenlange Wartezeiten müssen einkalkuliert werden. Doch bei zwei Händlern gibt's das stark nachgefragte Gerät sofort, sogar versandkostenfrei.

 

Apple

Facts 

Die Situation bei Apples AirPods Max – der erste Studio-Kopfhörer des US-Herstellers – hat sich seit der Vorstellung Ende letzten Jahres nicht wirklich gebessert. Wer die teuren Kopfhörer heute noch bei Apple direkt bestellt, der muss bis mindestens Anfang März auf eine Lieferung warten. Kunden haben also mehr als einen Monat Zeit sich auf die AirPods „zu freuen“. Auch im Handel sieht es normalerweise nicht besser aus, doch zwei Händler bilden da aktuell eine erfreuliche Ausnahme.

AirPods Max: MediaMarkt und Saturn können die Apple-Kopfhörer liefern

Sowohl bei Saturn als auch bei MediaMarkt gibt's die AirPods Max nämlich direkt ab Lager. Zwei Farbvarianten (Space Grau und Silber) werden bei heutiger Bestellung schon zwischen dem 03.02. und 04.02. geliefert. Versandkosten fallen keine an, sind bei beiden Händlern schon mit einkalkuliert. Die Preise sind aber nicht günstiger als bei Apple – 612,70 Euro muss man zahlen, bei Saturn und MediaMarkt. Das ausgerechnet beide Händler gleichzeitig liefern können, verwundert nicht, gehören die Firmen doch zusammen und sind eigentlich keine Konkurrenz zueinander.

Was die teuren Apple-Kopfhörer so alles bieten:

AirPods Max: Apples Vorstellungsvideo

Ergo: Die dahinterstehende MediaMarktSaturn Retail Group hat demnach bei Apple groß eingekauft und wurde entsprechend mit Lagerware bedacht. Bedeutet dann aber auch, dass Nachschub bei Ausverkauf erst mal nicht garantiert ist, wer bestellen will, sollte also nicht zu lange überlegen. Übrigens: Die alternativen Farben gibt's bei MediaMarkt und Saturn derzeit nicht zu bestellen.

Tipp: Tasche dazu kaufen

Die AirPods Max sind Apples erster Versuch im Bereich der sauteuren Studiokopfhörer zu landen. Kritiker attestieren einen sehr guten Klang, kritisieren aber das mitgelieferte „Smart Case“. Dieses dient weniger bis gar nicht dem Schutz, sondern soll die Kopfhörer in den „Tiefschlaf“ schicken, wo sie weniger Strom verbrauchen bei Nichtnutzung. Der kuriose Hintergrund: Die AirPods Max kann man nicht ausschalten. Meint, Transporttaschen von Drittanbietern (aktuelle Angebote auf Amazon) sind ein Muss für die Kunden – GIGA stellte kürzlich zwei gute Modelle vor.