Apples Spiele-Flatrate: Preise für Arcade durchgesickert

Holger Eilhard

Für den kommenden Herbst hat Apple bereits eine Reihe von neuen Diensten angekündigt, die uns neben der erwarteten Hard- und Software-Neuerungen unterhalten werden. Nun dürfen wir einen ersten Blick auf Apple Arcade, das künftige Spiele-Abo aus Cupertino, werfen.

Apples Spiele-Flatrate: Preise für Arcade durchgesickert

Apple Arcade: So sieht der interne Test des Spiele-Abos aus

Den Kollegen von 9to5Mac ist es gelungen, einen ersten Blick auf den internen Test von Apple Arcade werfen zu dürfen. Guilherme Rambo hatte hierbei Zugriff auf die Mac-Version des Dienstes. Sobald der Abo-Service für die breite Öffentlichkeit verfügbar ist, können die Spiele auf Mac, iPhone, iPad und Apple TV genutzt werden.

Das Programm ist Bestandteil des Mac App Store und zeigt sich mit einer Startseite, die einige ausgewählte Titel hervorhebt. Beim ersten der Laden präsentiert sich die Seite mit einer großflächigen Einladung zum kostenlosen einmonatigen Test des Dienstes. Wir erwarten, dass Apple diesen Zeitraum auch in der öffentlichen Version anbieten wird.

Apple Arcade: Bericht zum Preis

Der angezeigte Preis, der den internen Testern angezeigt wird, liegt jedoch mit 49 US-Cent im Monat deutlich unter dem was wir für den Dienst erwarten. Es handelt sich hierbei nur um einen Platzhalter für den Test durch Apples Mitarbeiter. Laut einem weiteren Bericht von 9to5Mac soll der monatliche Preis bei 4,99 US-Dollar im Monat liegen, entsprechend wären 4,99 Euro/Monat in Deutschland denkbar. Hinweise auf diesen Preis hatte Rambo bei seinen Nachforschungen im Mac App Store entdeckt.

Hat man das Abo abgeschlossen beziehungsweise den kostenlosen Testmonat begonnen, können Spiele ganz einfach mit einem Klick geladen werden. Die Darstellung gleicht hierbei den kostenlosen Apps und Spielen im App Store.

Apple Arcade wird auch Bestandteil von iPadOS 13 sein:

iPadOS 13: 7 Top-Funktionen im Video.

Apple Arcade: Beta-Test mit ersten Titeln

Aktuell handelt es sich laut 9to5Mac bei den meisten derzeit verfügbaren Titeln noch um Vorabversionen. Öffnet man die Detailseite eines Spiels, werden die wichtigsten Informationen zum Titel in einer horizontalen Leiste angezeigt. Dazu gehören unter anderem Altersempfehlung, Genre, Controller-Unterstützung, Sprache und Größe des Spiels.

Im Rahmen des März-Events, auf dem Apple den Dienst erstmals vorgestellt hatte, versprach man mehr als 100 Titel. Nutzer können sich schon jetzt auf der Webseite zu Apple Arcade für kommende Neuigkeiten registrieren. Der Spiele-Dienst wird vermutlich zeitgleich mit der Vorstellung von iOS 13 und iPadOS 13 im September verfügbar sein. Das Apple-Event auf dem das Unternehmen alle Features der neuen Betriebssysteme sowie das iPhone 11, könnte letzten Gerüchten zufolge am 10. September 2019 stattfinden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung