Final Fantasy 9 gehört zu den beliebtesten Spielen der Reihe und gilt unter den Fans als das letzte klassische Final Fantasy-Spiel. Nun gibt es Neuigkeiten, die euer Fan-Herz vermutlich höherschlagen lassen.

Final Fantasy 9: Das Spiel wird zur Serie

Square Enix‘ Geschichte über einen mutigen Dieb, der eine Prinzessin entführt und dann versehentlich das Multiversum rettet, wechselt das Medium. Der Entwickler arbeitet mit den französischen Cyber Group Studios zusammen, um eine animierte Serie zu produzieren.

Die kommende Serie soll sich vor allem an 8- bis 13-Jährige richten – da ist Final Fantasy 9 tatsächlich eine gute Wahl. Die Handlung ist familienfreundlich und generell ist das Spiel sehr niedlich gestaltet, doch auch ältere Fans werden sicherlich ihre Freude daran haben.

„Das Spiel hat ein starkes Co-Viewing-Potenzial. Für diejenigen, die Final Fantasy 9 bereits kennen, wird dies eine sein und für die vielen, die es nicht kennen, wird es in ein Universum eintauchen lassen, das sie lieben werden“, so Cyber Group CEO Sissmann.

Kürzlich feierte Final Fantasy seinen 20. Geburtstag und schon im Jahr 2020 ließ Square Enix durchblicken, dass sie die Geschichte von Final Fantasy 9 gern weiterführen würden. Die neue Serie ist zwar keine Fortsetzung, aber ein guter Anfang.

Ein Blick in die magische Welt von FF9:

Final Fantasy IX: Mobile Trailer

Final Fantasy 9: Wann soll die Serie erscheinen?

Das Projekt befindet sich noch in der Anfangsphase, doch wie kidscreen berichtet, soll die Produktion Ende 2021 oder Anfang 2022 beginnen. Bisher ist nicht bekannt, aus wie vielen Episoden die Serie bestehen wird, sicher ist aber, dass das Spiel genug Stoff dafür bieten wird.

Die Geschichte von Final Fantasy 9 folgt dem Dieb Zidane, einem Mitglied der Tantalus-Theatertruppe, die sich aufmacht, die Prinzessin von Alexandria, Garnet Til Alexandros XVII, zu entführen. Der Krieg zwischen den Königreichen enthüllt eine unterschwellige Handlung, die die Welt Gaia gefährdet, und Zidane und die Freunde, die er auf seinem Weg trifft, werden in die Versuche ihrer Rettung verwickelt.

FF9 ist auch für die Nintendo Switch erhältlich:

Final Fantasy IX Nintendo Switch Multi-Language Version

Final Fantasy IX Nintendo Switch Multi-Language Version

Meinung der Redaktion:

Final Fantasy 9 erschien bereits im Jahr 2000 in Japan und ist der letzte Serienteil, der noch unter der Leitung von „Final Fantasy“-Erfinder Hironobu Sakaguchi entstand. (Ab dem zehnten Teil fungierte er als Executive Producer.) Das ist vermutlich der Grund für eine Riesenladung Nostalgie, die viele Spieler mit dem neunten Teil verbinden. Denn Final Fantasy 9 enthält quasi die Essenz vieler Elemente, für die die Reihe von Anfang an bekannt war, bevor sie mit Teil 10 eine neue Richtung eingeschlug. Das Spiel ist märchenhaft, vermittelt eine gewisse Romantik, die auf schon beinahe stereotypen Tropen basiert, verfügt über unvergessliche, oftmals liebenswerte Charaktere und für die damalige Zeit umwerfende Grafik, gepaart mit einem wunderschönen Soundtrack.

(Bild: Square Enix)

Die Vorstellung, noch einmal in diese Welt zurückkehren zu können, lässt Fan-Herzen höherschlagen. Denn die Geschichte im Spiel beginnt als klassische „Mantel und Degen“-Schmonzette und endet in einem kosmischen Finale, in dem das Wohl ganzer Welten auf dem Spiel steht. Es ist beinahe sträflich, diesen erzählerischen Bombast nur auf ein einziges Spiel zu konzentrieren. Doch mit der Ankündigung der Serie ist dieser Umstand ja wohl bereinigt. Wir sind schon sehr gespannt auf das Ergebnis und hoffen, dass damit auch alle jene von der ganz speziellen Magie von FF9 berührt werden, die bisher keine Gelegenheit hatten, das Spiel selbst zu erleben.