Die Welt von The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist so groß, dass es noch immer Herausforderungen gibt, die nicht geschafft wurden. Dazu gehört auch eine mysteriöse Truhe, die jahrelang keiner erreichen konnte. Ein Spieler kennt jetzt allerdings endlich den Inhalt.

 
The Legend of Zelda: Breath of the Wild
Facts 
The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Breath of the Wild: Endlich ist die Truhe offen

An einer kuriosen Schatztruhe beißen sich „Breath of the Wild“-Spieler bereits seit Jahren die Zähne aus und selbst Profis konnten diese nicht bezwingen. Was macht diese Schatztruhe so besonders?

Sie befindet sich in Aris Beach und erscheint nur, wenn ihr euch in einem Radius von rund 80 Metern befindet. Nach dem Erscheinen beginnt die Truhe allerdings schon an zu sinken, nur um nach etwa sieben Sekunden wieder zu verschwinden. BOTW-Expert*in Kleric blieb allerdings hartnäckig und hat am Ende das Unmögliche geschafft.

Bildquelle: Screenshot@YouTube / Kleric

Mithilfe von Links Cryomodul schafft der Spieler es, unter die Oberfläche der Spielwelt zu gelangen. Mit einem beeindruckend flüssigen Wechsel zwischen den verschiedenen Modulen und dem schnellen Abfeuern von Pfeilen verhindert er, dass die Truhe versinkt. Anschließend zieht er sie mit dem Magnetmodul auf die Eisplattform hoch, auf der er steht.

Wie das Ganze im Spiel aussah, zeigt er euch in einem Video:

Hat sich die schwere Aufgabe gelohnt?

Diese Truhe blieb vier Jahre lang ungeöffnet. Da sollte man erwarten, dass sich darin ein echter Schatz versteckt! Die Wahrheit sieht allerdings nicht so glänzend aus. Als Belohnung für seine Mühen bekommt er lediglich einen kleinen Bernstein – diese Art von Stein findet man im Spiel allerdings recht häufig.

Nichtsdestotrotz hat er etwas Großartiges geschafft und so vielleicht auch noch die Neugier von Millionen von Spielern befriedigt. Die Community zeigt sich unter seinem Video jedenfalls zurecht total begeistert.

BotW verbirgt viele Geheimnisse:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).