Amazon hat angekündigt, insgesamt 16 Champions-League-Partien in sein Streaming-Angebot aufzunehmen. Prime-Kunden können die Spiele dann im Livestream verfolgen. Die große Überraschung: Es fallen keine weiteren Kosten an.

 

Amazon

Facts 

Amazon Prime Video: Die Champions League gibts kostenlos – fast

Amazon Prime hat sich im vergangenen Jahr einen Teil der Übertragungsrechte für die Champions-League-Saison 2021/2022 gesichert. Jetzt gab das Unternehmen bekannt, in welchem Rahmen Kunden die Spiele sehen können. Und sorgt damit für eine Überraschung, ja einen richtigen Fußball-Hammer: Wer bereits Prime-Kunde ist, sieht die Champions-League-Partien bei dem Streaming-Dienst nämlich, ohne dafür mehr Geld ausgeben zu müssen.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
19 coole Gadgets, auf die ihr diesen Sommer nicht verzichten solltet

Damit geht der Streaming-Dienst bei der Königsklasse einen ganz anderen Weg als bei der Bundesliga: Dort müssen Prime-User nämlich zusätzlich einen Kanal abonnieren, um Spiele sehen zu können. Und der kostet monatlich 5,99 Euro. Anfangs kann man ihn 30 Tage lang kostenlos testen. Das gilt auch für Amazon Prime Video selbst:

Amazon Prime Video 30 Tage kostenlos testen

Auch interessant für alle, die schon bei Amazon dabei sind:

Amazon Echo: Die besten Einsteiger-Tipps für Alexa – TECH.tipp

Topspiel am Dienstag, andere Spiele als Highlights

„Ab der kommenden Spielzeit 2021/22 sehen Prime-Mitglieder jeweils das Top-Spiel der UEFA Champions League am Dienstag exklusiv und live im Rahmen ihrer Mitgliedschaft und ohne zusätzlichen Aufpreis“, schreibt Amazon in einer Pressemitteilung. Andere Spiele gibts nur als Zusammenschnitt über Prime Video. Das sind die 16 Begegnungen, die Amazon zeigen wird: zwei Play-Off-Spiele, sechs Partien aus der Gruppenphase und schließlich acht Partien der K.O.-Runde.

Moderieren wird die Spiele Sebastian Hellmann, der Zuschauern von Sportausstrahlungen des Pay-TV-Senders Sky bekannt ist. Ebenfalls von Sky – mit dem Sender war Amazon zuletzt eine Partnerschaft eingegangen – kommt Kommentator Jonas Friedrich. Wer noch kein Prime-Kunde ist, kann Spiele auch innerhalb des 30-tägigen kostenlosen Testzeitraums ansehen.