Chernobyl: Wie steht es um Staffel 2?

Martin Maciej

Mit dem Start von Chernobyl scheint das Serienende von „Game of Thrones“ fast vergessen. Nach fünf Folgen ist die Produktion von HBO und Sky die bestbewerte Serie bei IMDb. Schon bald hat das Drama jedoch wieder ein Ende. Mit der fünften Folge steht das Finale an. Doch wie sieht es mit einer zweiten Staffel von Chernobyl aus?

Die Serie zeigt die Ereignisse nach der furchtbaren Reaktor-Katastrophe im Kernkraftwerk von Tschernobyl im April 1986. In den USA wurde das Finale bereits ausgestrahlt, in Deutschland folgt die letzte Episode am Dienstag, den 11. Juni. Wird die Geschichte mit seinen Folgen für die Umwelt auch nach den ersten fünf Folgen weitererzählt?

Serie verpasst? Hier gibt es alle Folgen noch einmal*

Chernobyl: Staffel 2 ausgeschlossen

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Sky Ticket: Die 15 besten Serien und Geheimtipps mit dem Entertainment-Paket

Auch wenn die erste Staffel Serienfans begeistert, so darf man sich nicht auf eine Fortsetzung freuen. Der Serienerfinder und Autor Craig Mazin stellt klar, dass es keine zweite Staffel von Chernobyl geben wird. Schon zur Ausstrahlung des Finales postete Mazin einen Abschied an die Serienfans bei Twitter:

„Heute Abend haben wir die Ehre, die letzte Episode von Chernobyl in Erinnerung an alle Opfer zu zeigen.“

Das Ende scheint also mit seinen Worten endgültig.

Serienschöpfer äußert sich zu zweiter Staffel

Aussagen aus einem Interview mit Decider ließen noch Raum für Spekulationen über Chernobyl-Staffel 2. So deutet der Serienschöpfer auf eine Fortsetzung hin, die den Alltag in der Sowjetunion in den Vordergrund stellt. Der Interview-Artikel wird bei Twitter mit der Frage angeteasert, ob eine zweite Staffel von Chernobyl möglich sei. Mazin retweetet die Frage jedoch und fügt seine „definitive Antwort“ hinzu. Diese lautet „Nein“.

Die Geschichte rund um Chernobyl ist mit den ersten fünf Folgen soweit zu Ende erzählt. Eine Rückkehr nach Prypjat in Serienform scheint ausgeschlossen. Mit einer zweiten Staffel liefe man Gefahr, die Story unnötig in die Länge zu ziehen. Schon von Anfang an war Chernobyl als Mini-Serie ausgelegt, die zunächst aus sechs Folgen bestehen sollte. Letzten Endes wurden die letzten beiden Episoden zu einer Folge zusammengefasst. Nach Mazin ist eine kurze Serie spannender und intensiver als eine Produktion über mehrere Staffeln. Offen bleibt, ob der Serienschöpfer mit seinem Team eine weitere Serie startet, die einen Blick auf das sowjetische Leben oder ähnliche Katastrophen wie Fukushima wirft.

Eine zweite Staffel von Chernobyl ist demnach ausgeschlossen. Habt ihr Alternativen, die ihr stattdessen empfehlen könnt? Zu welchem historischen Ereignis wünscht ihr euch eine Serienumsetzung? Postet es in unsere Kommentare!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung