Zum nun fünften Mal gibt es durch die Teaser-Website „Neues“, das auf Call of Duty 2020 hinauslaufen soll. Am Ende war es aber nur eine weitere Tür in Warzone.

 

Call of Duty: Modern Warfare

Facts 
Call of Duty: Modern Warfare

Treyarch und Activision fahren eine recht ausgeprägte Marketing-Kampagne für Call of Duty 2020, dessen Namen aller Wahrscheinlichkeit nach Black Ops Cold War sein wird.

Selbst wenn die vielen Black Ops-Easter Eggs in Warzone außen vorgelassen werden, läuft diese Schnitzeljagd seit knapp zwei Wochen. Es fing an, mit Diaprojektoren, die an Content Creator geschickt wurden, ging weiter mit einer Website, auf der nach und nach VHS-Kassetten anzusehen waren, und diese führte dann immer zu einer mit einem Code gesicherten Tür in Warzone.

Das Problem ist, die Spieler sind kaum schlauer als vorher. Dass es irgendwie mit Black Ops zusammenhängt, ist seit Monaten bekannt und mehr zeigten auch die Bunker und Hütten nicht, die durch die Kassetten zugänglich wurden.

Zunächst aber das Ergebnis aus der gestrigen VHS-Kassette. Der Code öffnete ein Gebäude in der Nähe der TV-Station.

Außer den Lootboxen ist dort immer das Gleiche zu finden. Das Beeindruckendste sind die eigentlich gegeneinander antretenden Spieler, die zusammenarbeiten, um in die Gebäude zu kommen.

Auf Twitter zeigen sich nun häufiger Spieler gelangweilt von den ewigen Hinweisen. Sie würden gerne etwas mit mehr Substanz kriegen, einige sind auch schon bereit für eine Enttäuschung. Heute Abend soll zumindest der aktuelle Part an Teasern zu Ende sein.

In einem Reddit-Thread zu dem gestrigen Easter Egg lassen sich auch schon Dinge lesen wie: „Ich wünschte, sie würden einfach das Spiel ankündigen/zeigen, diese kleine Easter Eggs, die nichts aussagen, werden langweilig“, oder, „Es wurde mehr Arbeit in diese Easter Eggs als in die Anti-Cheat-Software gesteckt.“

Vielleicht werden sie ja heute Abend mit einem Trailer überrascht – vielleicht.

Bilderstrecke starten(20 Bilder)
Diese 18 Online-Shooter musst du einfach mal gespielt haben

Originalbeitrag vom 18. August 2020:

CoD 2020: Auch der nächste Hinweis führt wieder zu einem Warzone-Bunker

Die Suche nach Hinweisen zum neuen Call of Duty geht weiter und erneut werden Spieler von einer Teaser-Website auf die Suche nach einem Bunker in Warzone geschickt.

Gestern Abend gab es den vierten von fünf Hinweisen durch eine VHS-Kassette auf der Teaser-Website zum neuen Call of Duty. Dort waren erneut Koordinaten für einen Ort in Verdansk zu finden, so wie ein Code zum Öffnen der Tür.

Wie auch beim letzten Hinweis geht zu einem Warzone-Bunker, dort findet sich jedoch nicht viel Neues. Ein Schreibtisch mit Dokumenten und Büchern, der Bausatz eines ferngesteuerten Autos und ein Fahrstuhl, der nicht aufgeht.

Heute Abend folgt der letzte Hinweis dieser Reihe aus VHS-Kassetten, was am Ende auf die Spieler wartet, ist ungewiss. Bis jetzt haben die Orte hinter den Hinweisen nicht viel über irgendein neues Spiel preisgegeben. Wenn das noch länger so bleibt, verlieren vermutlich die Ersten die Lust am ewigen Andeuten, wenn es bei einigen nicht schon so weit ist.

Originalbeitrag vom 17. August 2020:

CoD 2020: Wilde Schnitzeljagd führt überall hin – nur nicht zu konkreten Infos

Von Diaprojektoren in verschlossenen Kisten, über Map-Änderungen in Black Ops 4 und Warzone, zu mysteriösen Websites – Call of Duty 2020 teast und gibt Rätsel, doch verraten wird fast nichts.

Treyarch und Activision schicken die Spieler für das nächste Call of Duty auf eine ausgiebige Schnitzeljagd. Angefangen hat das Ganze mit den Diaprojektoren, die einige bekannte Streamer und Info-Seiten bekommen haben.

Auf den Dias fanden sich Hinweise auf eine Map in Call of Duty: Black Ops 4 und tatsächlich wurden die Map Summit im gleichen Zug leicht verändert. Auf der Map fanden sich jetzt Bildschirme, auf denen Dinge zu sehen waren, die mit den Dias zusammenhingen.

Als Nächstes tauchte eine spezielle Teaser-Website auf. Dort finden sich ein Videorekorder, einen Bildschirm und weitere Utensilien. Ein Twitter-Nutzer erfuhr von Activision, dass dies nur der Anfang der Call of Duty 2020-Enthüllung sein wird.

Die neue Website gibt es seit dem 10. August. Zwei Tage später wurde sie mit einer Notiz geupdated, darauf fand sich ein Zitat aus Sunzis „Die Kunst des Krieges“ und der Hinweis auf Codes, Signale und Chiffren zu achten.

Am 14. August gab es die erste VHS-Kassette die in den Rekorder auf der Website gelegt werden konnte. Diese verriet die Koordinaten für einen Ort in Call of Duty: Warzone.

Mit dem Code auf dem Rekorder ließ sich ein Haus im Gebiet Farmland von Verdansk öffnen. Dort fanden sich weiter Dokumente und Hinweise.

Mit einer weiteren Kassette ließ sich ein Bunker in Verdansk öffnen. Es gab dort einen Schreibtisch und einen Fahrstuhl, der aber (noch) nicht benutzt werden konnte.

Eine dritte Kassette gab es dann auch noch, diese führte wieder nach Verdansk. Der Ort, wo dieses Mal der Code eingeben werden musste, war eine kleine Hütte, in der Nähe des Gefängnisses.

In der Hütte fanden sich Teile eines ferngesteuerten Autos und weitere Notizen und Dokumente.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Die coolsten Fakten und Geheimnisse aus Call of Duty

Alles, was gefunden wurde, hängt durchaus irgendwie mit Black Ops zusammen, doch das es in irgendeiner Form mit der Reihe weitergeht, ist ja nun auch hinlänglich bekannt. Schon in der vergangenen Season von Warzone, gab es Teaser und Easter Eggs mit Bezug auf Black Ops.

Zum Spiel, welches den Namen Call of Duty: Black Ops Cold War tragen soll, gab es aber im Grunde noch nichts zu sehen. Vielleicht täte Activision gut daran, es mit den Teasern und Hinweisen nicht zu sehr zu übertreiben, irgendwann wir es der Community vielleicht zu viel.

Originalbeitrag vom 11. August 2020:

Call of Duty 2020: Inhalt der Kiste gibt weitere Rätsel auf – Community ist gefragt

Gestern Abend ließen sich die mysteriösen Kisten öffnen, die Activision vor einigen Tagen offenbar an ein paar Influencer schickte. Der Inhalt ist eventuell ein Hinweis auf den Zeitraum und den Ort des nächsten „Call of Duty“-Spiels.

Mit diesem Teaser war Activision zugegebenermaßen sehr kreativ. In der vergangenen Woche tauchten an den Türen einiger Call of Duty-Spieler große schwarze Kisten auf, die mit einem Zahlenschloss versehen waren. Jetzt, da der Inhalt der Kiste enthüllt worden ist, könnte sie einige Punkte für die Zukunft der Call of Duty-Geschichte verbinden. Die Kisten enthalten einen Diaprojektor aus den 1950er Jahren sowie 10 Dia-Fotos und Anweisungen, die einen äußerst wichtigen Hinweis auf den Teaser enthalten – also eine Art Schnitzeljagd.

In der Beschreibung heißt es, dass es sich beim Inhalt der Kisten um streng geheime Dokumente handelt und sie zur Untersuchung eines geschwärzten Orts im Uralgebirge verwendet wurden. Jedes Dia-Foto enthält ein kryptisches Bild oder eine Karte mit einer hervorgehobenen Region.

Den Besitzern der Kisten fiel auf, dass jede Kiste nur 10 Dias enthält, aber 15 aufgelistet sind. Nun heißt es wohl, die restlichen Dias finden beziehungsweise zusammenzustellen, um so den versteckten Hinweis zu enthüllen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Originalbeitrag vom 7. August 2020 um 11:55 Uhr:

Call of Duty 2020: Activision verschickt mysteriöse Kisten, die sich am Montag öffnen

Hinter diesen Kisten wird die Ankündigung des diesjährigen Call of Dutys vermutet. Erst am Montag dürfen die Streamer und Content Creator sie öffnen.

Was sich in den schwarzen Holzkisten befindet, erfahren wir erst am Montag, denn erst dann können die Content Creator sie öffnen. In einem Begleitschreiben wird ihnen erklärt, dass sie den Code für das Zahlenschloss erst am 10. August 2020 erhalten, wenn sie eine Nachricht an eine bestimmte Nummer schreiben.

Da es für Modern Warfare und auch Warzone nach dem Start der 5. Season gerade nichts gibt, worum so ein großes Geheimnis gemacht werden kann, liegt es nahe, dass es sich um die Ankündigung von Call of Duty: Black Ops Cold War handelt.

Call of Duty®: Modern Warfare® & Warzone - Official Season Five Trailer

Aktuell sind zwei Kisten bekannt. Eine ging an die CoD-News-Seite CharlieIntel, die andere an den Streamer Hayashii.

Beide können die Kiste erst am 10. August 2020 um 18:00 Uhr deutscher Zeit öffnen, erst dann erfahren wir ob es mit Black Ops Cold War zusammenhängt. So langsam wird es auch Zeit für eine Ankündigung, vor etwa zwei Wochen verriet eine Chipstüte den Release-Zeitraum.

Vielleicht hat Activision auch genug von den Leaks über die CharlieIntel berichtet und sie finden einen Pferdekopf in der Kiste – ein Klassiker. Was sich Hayashii hat zu Schulden kommen lassen, ist aber nicht bekannt.

Im Reddit scherzen einige es sei vermutlich der nächste Warzone-Patch, die jetzt auf Festplatten ausgeliefert werden oder Activision führt nun doch Lootboxen ein und macht keine halben Sachen.

Was auch immer in den Kisten ist, wir erfahren es erst am kommenden Montag.