„Möge das Skill Based Matchmaking mit euch sein.“ Ein Bug in Call of Duty: Black Ops Cold War macht euch zum Jedi und ihr setzt die Macht ein, um das Magazin eurer Waffe zu bewegen.

 

Call of Duty: Black Ops Cold War

Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Zugegeben, der Macht-Sprung oder Würgegriff wären durchaus hilfreicher in Call of Duty: Black Ops Cold War als das Magazin aus einer Waffe schweben zu lassen. Da Jedi und Sith aber nicht zur Call of Duty-Lore gehören und der kleine Trick mit der Macht ein Bug ist, ist das in Ordnung.

Call of Duty®: Black Ops Cold War - Official Launch Trailer

https://store.playstation.com/de-de/product/EP0002-PPSA02050_00-CODCWTHEGAME0001/?utm_source=giga&utm_medium=psn&emcid=di-st-239016

Der Bug entsteht, wenn der Stift einer Granate gezogen wird, sie aber nicht geworfen wurde und gleichzeitig die Waffe inspiziert wird. Dann läuft nämlich die normale Inspektions-Animation aber ohne den linken Arm, denn der verharrt weiter in der Wurf-Position.

Der eigentlich eher lustige Bug schadet dem Spiel nicht und deswegen sind die meisten Spieler der Meinung, er sollte einfach bleiben. Dennoch fragten sich einige Spieler, was dieser Bug über den Zustand aussagt, in dem Black Ops Cold War veröffentlich wurde. Für sie ist es unverständlich, wie sie „70 Dollar dafür bezahlt haben“ und es noch solche Fehler bei den Animationen gibt.

In Battlefield 5 gibt es übrigens ein Easter Egg, das mit der Macht die M1 Garand nachlädt. Der Spieler nutzt aber sichtbar die Hände, um die Waffe schweben zu lassen und das Magazin zu wechseln.

Treyarch hat gerade vermutlich andere Prioritäten als diesen kleinen Bug zu fixen. Am 10. Dezember 2020 startet die 1. Season in Call of Duty: Black Ops Cold War.