Ein weiterer Leak soll mehr Informationen zum Call of Duty: Black Ops Cold War verraten haben. Es gibt Details zu den Waffen und ihren Aufsätzen sowie zu Modi und anderen Features.

 

Call of Duty: Black Ops Cold War

Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Ein Leak kommt offenbar selten allein. Nachdem bereits das vermeintliche Release-Datum von Call of Duty: Black Ops Cold War durchgesickert sein soll, will ein neuer Leak viele Details zum Multiplayer verraten können.

Der Leak stammt vom Twitter-Kanal SalvationsElite, das Video mit dem Gameplay-Material ist natürlich bereits durch Activision entfernt worden, doch die Seite CharlieIntel hat die Informationen bereits zusammengefasst.

Details zum Multiplayer von Black Ops Cold War

Laut dem Leak sind die beiden Fraktionen die amerikanische CIA und die sowjetischen Spetsnaz. Das Movement wird ähnlich wie in Black Ops 4 funktionieren, es gibt also Slides, die auch abgebrochen werden können. Spieler haben 150 HP, die „Time-To-Kill“ soll aber schneller sein als bei BO4. Die HP werden automatisch regeneriert, es gibt keine Stims.

Die normale Minimap ist zurück und auch Dead Silence ist wieder ein Perk. Field Upgrades wird es ebenfalls geben, unteranderem ein Trophy System und eine Proximity Mine. Es gibt keine Specialists.

BOCW setzt wieder auf Scorestreaks, diese bekommen aber einen Multiplier durch Killstreaks. Die geleakten Scorestreaks sind UAV, VTOL, Chopper Gunner, Cruise Missle, Napalm Strike und Artillery Strike.

Bilderstrecke starten(15 Bilder)
Die coolsten Fakten und Geheimnisse aus Call of Duty

Modi, Waffen und Aufsätze

Unter den Modi sollen sich Hardpoint, Kill Confirmed, VIP und Ground War befinden. Das Arsenal soll folgende Waffen enthalten:

  • Sturmgewehre: M16-A2, AK5
  • Maschinenpistolen: MP5, AK74u, eine Uzi-ähnliche Waffe
  • Scharfschützengewehr: M40
  • Weitere: Type 63, Stoner 63, Type 15, Colt Commando

Loadouts und Aufsätze sollen etwas weniger vielfältig als in Modern Warfare sein. Es können drei Perks gewählt werden, es gibt eine Mischung aus dem Pick 10-System und dem MW-System, am Ende kann eine Waffe aber fünf Aufsätze haben.

Ob dieses Leak wahr ist oder zumindest in die richtige Richtung geht, erfahrt ihr möglicherweise heute Abend (26.08) um 19:30 Uhr deutscher Zeit in Call of Duty: Warzone. Es wird aber sehr wahrscheinlich Streamer geben, bei denen ihr das Event verfolgen könnt.

Originalmeldung vom 25. August 2020:

CoD: Black Ops Cold War – Release-Datum und Details zu Kampagne geleakt

Die Beschreibungstexte der verschiedenen Editionen von Call of Duty: Black Ops Cold War verraten nicht nur das Release-Datum, sondern geben auch Informationen zur Kampagne preis.

Wie die Seite CoDTracker berichtet, wurde die Editionsbeschreibungen von Call of Duty: Black Ops Cold War von Dataminern gefunden. Diese verraten, dass das Spiel am 13. November 2020 erscheinen soll.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

 

Offiziell bekannt ist bis jetzt nur ein Trailer für den morgigen 26. August, neben dem Release-Datum des Spiels wurde auch ein Datum für die Vorstellung des Multiplayers entdeckt, diese soll am 9. September stattfinden.

Details zur Kampagne

Black Ops Cold War soll direkt an den ersten Black Ops-Teil anschließen und den frühen 1980er-Jahren spielen. Die Charaktere Woods, Mason und Hudson kehren zurück und werden durch weitere neuen Figuren ergänzt, einer von ihnen wird der bereits im ersten Trailer genannte Spion „Perseus“ sein.

Call of Duty: Black Ops Cold War – Know Your History

Die Missionen sollen unter anderem nach Ost-Berlin, Vietnam, die Türkei und ins KGB-Hauptquartier führen. Eine große Verschwörung, die den Lauf der Geschichte beeinflussen soll, wird ebenfalls angedeutet.

Des Weiteren bestätigt der Fund die Rückkehr des Zombie-Modus, und es soll die „nächste Generation des Multiplayers“ mit dem Arsenal des Kalten Krieges geben.

Morgen, am 26. August, folgt eine offizielle Ankündigung, die weiteren Daten für den Kalender sind der 9. September für die Enthüllung des Multiplayers und der 13. November für den Release. Natürlich sind diese beiden Tage noch nicht bestätigt.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?