Laut einem Insider soll ich Call of Duty: Black Ops Cold War bei mindestens zwei grundlegenden Spielmechaniken zu einer Abkehr von der Modern Warfare-Variante und einer Rückkehr zum Ursprung von Black Ops entschieden haben.

 

Call of Duty: Black Ops Cold War

Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Die Informationen zu zwei wesentlichen Mechaniken des Multiplayers von Call of Duty: Black Ops Cold War stammen von Tom Henderson, der schon als LongSensation häufig Insider-Infos twitterte. Trotzdem sei noch mal erwähnt, dass diese Details nicht offiziell sind.

Call of Duty: Black Ops Cold War – Reveal-Trailer

Rückkehr zu 3-Lane-Maps

Zunächst mal: Ja, auch Modern Warfare hat Maps, die dem 3-Lane-Prinzip grundsätzlich folgen, jedoch wurde dieses Prinzip deutlich aufgeweicht. Die Maps, vor allem wenn es Neue waren und nicht aus älteren Teilen stammten, sind mit wesentlich mehr Querverbindungen ausgestattet und sind auch verwinkelter. Zum Release gab es in Modern Warfare eher asymmetrische Maps, allen voran wurde Piccadilly Circus stark kritisiert. Infinity Ward näherte sich dann wieder den drei Lanes an. Laut Henderson soll Black Ops Cold War zum lineareren drei Lanes wie in Black Ops 2 zurückkehren.

An der Frage, welche Art von Maps besser ist, scheiden sich die Geister. Die einen ziehen lineare Maps vor, da sie es furchtbar finden, aus unzähligen Winkeln beschossen werden zu können und präferieren das taktische Vorgehen als Team, das auf diesen Maps einfacher auszuspielen ist. Die anderen mögen die Abwechslung der offenen Maps.

Henderson berichtet ebenfalls, dass die Maps etwas kleiner werden, das deckt sich mit der offiziellen Ankündigung, dass die Call of Duty-League in Vierer-Teams im nächsten Jahr stattfinden wird. Das 4v.4 bezieht sich jedoch nur auf den E-Sport und nicht auf den Multiplayer, dort bleibt es bei 6v.6.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
CoD Black Ops - Cold War: Alle Granaten - Primär- & Taktikausrüstung im Überblick

Rückkehr zu Scorestreaks

Laut Henderson möchte Black Ops Cold War wieder auf zielorientiertes Spielen setzten. Die Streaks verdient ihr nicht nur durch Kills sondern das Erzielen von Punkten. Allerdings bringen viele Kills einen Multiplikator mit sich. Insgesamt soll es aktuell 18 Streaks geben, von denen aber nicht alle zum Release verfügbar sein werden. Viele Streaks basieren angeblich auf Specialist-Fähigkeiten aus Black Ops 4, wie dem Flammenwerfer, der Hand-Kanone oder dem Bogen.

Ob an diesen Insider-Infos etwas dran ist, könnt ihr möglicherweise schon am 9. September 2020 erfahren, denn dort soll der Multiplayer offiziell vorgestellt werden. Bis zum Release dauert es dann noch ein bisschen, Call of Duty: Black Ops Cold War erscheint am 13. November 2020.

Daniel Hartmann
Daniel Hartmann, GIGA-Experte für FPS, E-Sport, Streaming-Kultur und Mass Effect.

Ist der Artikel hilfreich?