Eigentlich sollte die erste Season von Call of Duty: Modern Warfare am 28. Januar enden. Sie wird aber jetzt verlängert und schafft Platz für weitere Inhalte.

Infinity Ward schiebt das Ende der ersten Season von Call of Duty: Modern Warfare um ganze zwei Wochen nach hinten. Damit den Spielern bis zum 11. Februar 2020 nicht langweilig wird, gibt es bis dahin weitere inhaltliche Update.

Die zwei Wochen werden mit neuen Gegenständen und Herausforderung gefüllt, von denen eine als Belohnung die bereits angeteaste Armbrust beinhalten wird. Ebenfalls geplant sind weitere 2XP-Events für Spieler- und Waffenrang sowie die Stufen des Battle Pass.

Wie ihr noch schneller den Battle Pass auflevelt, erfahrt ihr in diesem Artikel:

CoD Modern Warfare: Battle Pass leveln und Max-Rang schnell erreichen

Aktuell schon im Spiel angekommen ist der 3v3-Gunfight-Modus und für die kurzen Feuergefechte im kleinen Rahmen ist noch mehr geplant. Infinity Ward plant ein Gunfight-Turnier innerhalb des Spiels, welches sie während der Beta schon einmal getestet hatten. Für die anderen Modi wird es aber ebenfalls eine kleine nette Neuerung geben: Die maximale Anzahl der Loadouts soll erweitert werden – aktuell gibt es fünf Plätze für die selbst gebauten Charakterklassen.

Es ist zwar wahrscheinlich, dass die Verzögerung schlicht daran liegt, dass Season 2 ein wenig mehr Entwicklungszeit benötigt, doch immerhin weiß Infinity Ward die Spieler zu beschäftigen. Zu weiteren 2XP-Events sagt sowieso kein Spieler „Nein“. Natürlich werden die zwei Wochen wieder mit neuen Playlists und neuen Store-Inhalten versehen.

Auch die Call of Duty-Reihe hat ihren Teil zur Videospielgeschichte beigetragen: 

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Die wichtigsten First-Person-Shooter der Videospielgeschichte

Die erste Season läuft nun einen guten Monat. Wie zufrieden seid ihr mit Inhalten und Verlauf von Season 1? Welche Änderungen oder Verbesserungen würdet ihr euch für die zweite Season wünschen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.