Eine Ban-Welle hat kürzlich Tausende unschuldiger Spieler ihre Call of Duty: Modern Warfare-Accounts gekostet, jetzt werden diese unauffällig wieder freigegeben.

 

Call of Duty: Modern Warfare

Facts 
Call of Duty: Modern Warfare

Viele Call of Duty: Modern Warfare-Spieler staunten die Tage nicht schlecht, als ihren Account gesperrt vorfanden ohne sich je etwas wie Cheaten gemacht zu haben.

Die Protestwelle war groß, es gibt eine Petition, Reddit-Einträge und einen Discord-Server für betroffene Spieler. YouTuber erhöhten durch Tweets die Aufmerksamkeit für die zu Unrecht gesperrten Accounts.

Call of Duty®: Warzone - Verdansk Air Trailer

Der Aufruhr scheint Wirkung gezeigt zu haben, denn viele Spiele berichten unteranderem im Reddit, dass ihre Accounts wieder freigeben wurden und sie wieder ins Spiel können.

Nach wie vor fehlt jedoch jede Begründung der Bans durch Activision oder Infinity Ward und auch die Aufhebung der Bans selbst geschah ohne eine Ankündigung oder Benachrichtigung an die Spieler, ganz still und heimlich.

Zumindest eine Mail mit einer generischen Entschuldigung hätten sich die fälschlicherweise gesperrten Spieler doch gewünscht.

Originalmeldung vom 9. Juli 2020:

Bilderstrecke starten(56 Bilder)
CoD Modern Warfare: Alle Waffen mit Liste und Stats

CoD: Modern Warfare – Tausende Spieler ohne Grund gesperrt

Die Anti-Cheat-Software von Call of Duty: Modern hat offenbar Tausende Spieler gebannt, ohne ihnen einen Grund zu nennen, die meisten von ihnen waren jedoch keine Cheater.

Mit jeder Ban-Welle in Call of Duty: Modern Warfare gibt es immer auch eine kleinere Anzahl an Spielern, die versuchen zu behaupten, sie hätten sich nichts zu Schulden kommen lassen. Be letzten Schwung des Ban-Hammers ist Activision selbiger aber ein wenig entglitten und hat Tausende unschuldiger Spieler gesperrt.

Call of Duty®: Modern Warfare® & Warzone - Season Four Battle Pass Trailer

PlayStation-Store: Jetzt bestellen

Der Aufschrei im Reddit ist groß und berechtigt, was auf der Plattform häufiger zusammenfällt, als ihr vielleicht ahnt. Viele Spieler beklagen den Verlust von ihren gekauften Blaupausen und auch ihres Spielfortschrittes. Mit einer Petition versucht die Community eine Änderung zu erwirken und ihre Accounts zurückzubekommen.

Was viele am meisten stört, ist die schlechte Transparenz seitens der Entwickler. Die gebannten Spieler bekommen nicht Mal einen Grund genannt, warum sie gesperrt wurden. Durch die breite Bewegung in der Community haben sich auch einige Content Creator aus dem Call of Duty-Bereich dem Thema angenommen, um die öffentliche Wahrnehmung und die der Entwickler für das Thema zu erhöhen. So berichtet beispielsweise der YouTuber TheExclusiveAce über das Problem.

Ein paar Vermutungen warum die Anti-Cheat-Software momentan so aggressive agiert, gibt es auch. Einige Spieler vermuten, dass die Art der Hintergrundprogramme nach denen die Software sucht, verändert wurden und jetzt auch auf spezielle Software für Mäuse und Tastaturen oder Modding-Tools für andere Spiele anspringt.

Übrigens behält es sich Activision laut den Nutzungsbedingungen (Absatz 10-D) vor, eure Accounts jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen permanent zu sperren. Soll heißen sie sind im Recht mit ihren Bans, richtig ist es dadurch aber nicht und dürfte das Image des Publishers nicht im besten Licht dastehen lassen.