Vielleicht ist es euch schon aufgefallen, die Controller-Steuerung von Call of Duty: Warzone hat sich mit dem letzten Patch stark verändert.

 

Call of Duty: Warzone

Facts 
Call of Duty: Warzone

Schon in mehreren Updates von Call of Duty: Warzone und Modern Warfare wurde das Zielverhalten am Controller verändert. In einem ausführlichen Reddit-Post erklärt Nutzer SpiritualBiskit was es mit der Erhöhung des „Input Lag“ auf sich hat.

„Input Lag“ heißt die Verzögerung die zwischen dem Drücken der Taste auf dem Controller und der daraus folgenden Aktion im Spiel liegt. Laut SpiritualBiskit hat sich der „Input Lag“ um 400 bis 450 Millisekunden erhöht. Das erscheint als Zahl nicht viel, doch ergibt es gerade bei den „schnelleren“ Waffen einen großen Nachteil. Die MP7 hat beispielsweise ein TTK-Potenzial von gut 130 Millisekunden. Dazu kommt noch die Aim-Down-Sight-Geschwindigkeit von 200 Millisekunden. Ihr seht also, wie wichtig selbst ein paar Hundert Millisekunden sind.

Im Reddit-Post findet ihr weitere Auswertungen verteilt auf diverse Patches zu den Veränderungen des „Input Lags“

Call of Duty: Modern Warfare | Warzone - Saison 3 Battle Pass - Inhalte im Überblick

Auch beim Aim-Assist stimmt etwas nicht

Eine weitere Beobachtung zu dem Thema kommt von einem Twitter-Nutzer. Es scheint die Aim-Assist-Funktion ist zurzeit fehlerhaft.

In dem Clip ist zusehen, dass es in der vertikalen Bewegung zwar Aim-Assist gibt, das Ganze aber in der horizontalen nicht zu funktionieren scheint. Der Clip entstand auch der PS4, deswegen ist es schwer zu sagen, ob dieser Fehler grundsätzlich für Controller gilt. In den Kommentaren des Tweets finden sich viele Nutzer mit den gleichen Beobachtungen, einige verweisen auch auf den Post von SpiritualBiski, der ja ein ähnliches Problem thematisiert.

Konntet ihr diese Probleme ebenfalls feststellen? Fühlt sich euer Spiel „zu langsam“ an und ihr verliert Schusswechsel, die ihr eigentlich gewinnen müsstet? Schreibt es in die Kommentare.