Die zweite Welle der Corona-Pandemie rollt über Deutschland. Deswegen startet heute, dem 2. November 2020, ein zweiter Lockdown in Deutschland. Dafür wurden Corona-Maßnahmen beschlossen. GIGA verrät euch, wie diese Regeln aussehen.

 

Coronavirus: News und Tipps & Tricks, wie ihr die Zeit zu Hause übersteht

Facts 

Corona-Lockdown: Regeln, die in Deutschland gelten

Die Corona-Infektionen sind in Deutschland wieder sprunghaft angestiegen, wie man auf der Karte der Risikogebiete sehen kann. Die Bundesländer haben sich deswegen zu einer einheitlichen Linie durchgerungen. Statt eines Flickenteppichs in einzelnen Ländern gibt es nun bundesweite Corona-Regeln, die ab dem 2. November 2020 bis zum Ende des Monats einzuhalten sind. Mitte November kommen die Ministerpräsidenten und die Kanzlerin wieder zusammen und schauen, ob die Maßnahmen greifen.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Die 13 besten Filme & Serien zum Weltuntergang - äh, zum 2. Lockdown!

Folgende Corona-Regeln gelten in Deutschland:

  • Nur noch maximal 10 Personen aus zwei Hausständen dürfen sich treffen.
  • Restaurants, Bars, Kneipen und Clubs werden bis Ende November geschlossen. Lieferung und Abholung von Speisen bleiben weiterhin erlaubt.
  • Fitnessstudios und Schwimmbäder werden geschlossen.
  • Kinos, Theater, Opern, Konzerthäuser, Freizeitparks, Spielhallen und Ähnliches zur Freizeitgestaltung werden geschlossen.
  • Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoostudios und Bordelle werden geschlossen.
  • Übernachtungen für touristische Zwecke sind nicht mehr erlaubt.
  • Private Reisen sollen vermieden werden.

Leicht zu merken: Die AHA-Regeln

Coronavirus: AHA-Regeln der Bundesregierung

Änderungen im Vergleich zum ersten Lockdown:

  • Friseursalons bleiben geöffnet.
  • Groß- und Einzelhandel bleibt geöffnet.
  • Schulen und Kitas bleiben geöffnet.
  • Gottesdienste können stattfinden.
  • Dienstreisen für notwendige Zwecke sind weiterhin möglich, sollen aber vermieden werden.
  • Medizinisch notwendige Behandlungen wie Physiotherapien sind weiterhin möglich.
  • Profisport wird nur noch ohne Zuschauer zugelassen.
  • Spielplätze haben in einigen Bundesländern geöffnet. Weitere Informationen gibt es hier.

Folgende Regeln galten schon beim ersten Lockdown:

  • Supermärkte bleiben geöffnet, dürfen aber nur noch maximal einen Kunden pro 10 qm reinlassen.
  • Unternehmen sollen Mitarbeitern, wenn möglich, Heimarbeit ermöglichen.

Weiterhin gilt natürlich Abstand halten, Maske tragen, Kontakte reduzieren und Hygiene einhalten, damit das Virus nicht mehr so einfach verbreitet werden kann. Es ist auch nicht nötig, zu hamstern oder sich mit Toilettenpapier einzudecken. Die Versorgung ist gesichert. Alle weiteren Informationen zu aktuellen Regeln zum Coronavirus gibt es auf der offiziellen Seite der Bundesregierung.