Coronavirus: Fortnite-Streamer Ninja spricht deutliche Worte – und spendet viel Geld

René Wiesenthal

Der berühmte Streamer Ninja, der vor allem durch Fortnite bekannt geworden ist, hat Geld an eine Hilfsorganisation gespendet. Diese unterstützt Menschen in Zeiten der Corona-Krise. Außerdem richtet er deutliche Worte an seine Community und alle Influencer da draußen.

Tyler Blevins, besser bekannt als Ninja, und seine Ehefrau Jessica, haben sich in einem Video auf Twitter anlässlich der Corona-Krise zu Wort gemeldet. Die beiden seien durch ihre Freunde Jimmy Fallon und Ryan Reynolds auf eine Hilfsorganisation namens Feeding America aufmerksam geworden und hätten dieser nun 150.000 Dollar gespendet.

Feeding America hat sich die Bekämpfung von Hunger und die Ernährung von Bedürftigen zur Aufgabe gemacht. Dazu gehört aktuell vor allem die Versorgung mit Lebensmitteln von Menschen, die durch die Corona-Krise keine regelmäßigen Mahlzeiten bekommen. So zum Beispiel Millionen von Kindern in den USA, wie die Organisation sagt. Viele würden die Mahlzeiten in der Schule in Anspruch nehmen müssen. Da diese allerdings auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben, fallen die Mahlzeiten aus. Die Organisation kann die finanzielle Stütze sicherlich gut gebrauchen, um diesen Kindern zu helfen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Fortnite: Alle 5 E.G.O.-Außenposten - Fundorte auf der Karte

Ninja zu Corona: Deutliche Worte an alle Menschen

Ninja und Jessica nutzen die Gelegenheit, im Video über Corona zu sprechen, aber auch für einen deutlichen Appell: Jeder, der dazu in der Lage sei, solle jetzt helfen und finanzielle Unterstützung leisten. Alle Menschen sollten sich an die Verhaltensregeln halten und den Sicherheitsabstand zu anderen Mitmenschen wahren. Influencer und alle Medienpersönlichkeiten mit großer Reichweite sollten, so die beiden, ihre Reichweite nutzen, um genau diese Botschaften auch jeweils in ihren Communities zu verbreiten. Tyler und Jessica betonen außerdem, wie wichtig bestimmte Personengruppen und Berufsfelder in der aktuellen Lage sind. Lieferanten, Ärzte, Pflegepersonal, Händler – viele sind daran beteiligt, die gesellschaftlichen Abläufe am Laufen zu erhalten. Ninja und Jessica bedanken sich bei allen, die ihren Beitrag leisten.

Kommentare zu dieser News

* Werbung