Cyberpunk 2077: Buch gewährt ersten Blick auf die Map

Jasmin Peukert 5

Wir müssen uns bis zur Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 nicht mehr allzu lang gedulden. CD Projekt RED gab in den letzten Monaten auch zahlreiche Informationen zum Spiel raus. So zum Beispiel, dass die Map kleiner ist als die von The Witcher 3. Nun können wir endlich einen ersten Blick auf sie werfen.

Cyberpunk 2077 ist derzeit eines der Spiele, auf die man sich derzeit besonders freut. Die Geschichte und bisher veröffentlichtes Material erscheinen sehr vielversprechend, Fans waren allerdings skeptisch wegen der Größe der Map. Hier geben die Entwickler aber Entwarnung. Ja, die Map ist etwas kleiner als die von The Witcher 3, doch viel dichter besiedelt.

Bisher konnten wir das Aussehen der Map nur erahnen, doch dank des Lore-Buchs The World of Cyberpunk 2077 Deluxe Edition, können wir uns nun ein genaueres Bild von ihr machen. Das Buch soll am 21. April 2020 erscheinen, also ein paar Tage nach dem eigentlichen Spiel. Verschiedene Sticker und Boni runden das Ganze ab.

Originalmeldung vom 25. August 2019, 09:19 Uhr

Cyberpunk 2077: Die Map ist ein wenig kleiner als die von The Witcher 3, doch viel dichter

Die Veröffentlichung von Cyberpunk 2077 rückt langsam, aber sicher näher. Produzent Richard Borzymowski sprach kürzlich über die Größe der Map. Diese soll ein wenig kleiner sein als bei Witcher 3, doch viel dichter.

Die Map ist das Herz eines Spieles und davon hängt sehr viel ab. Alles dreht sich um die Welt, die sich darauf befindet und die inhaltlichen Möglichkeiten, die darauf geboten werden. Die Möglichkeiten bei The Witcher 3 schienen schier unendlich. Die Map zu Cyberpunk 2077 soll laut Produzent Richard Borzymowski zwar etwas kleiner sein, aber viel dichter.

Insgesamt soll Night City aus sechs Stadtteilen bestehen, die ohne Ladebildschirme passierbar sein sollen. Es gibt wohl auch Außenbezirke, die Badlands, die es zu erkunden gilt.

Mehr zu Cyberpunk 2077.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Das ist Cyberpunk 2077: Release-Datum, Gameplay, Trailer und mehr Infos

Keine Wildnis dazwischen

In einem Interview erzählte er GamesRadar, dass es hier die Menge des Inhalts ist, die es ausmacht. Sie nehmen die Welt von The Witcher und füllen alle Lücken und keine Wildnis passe mehr dazwischen. Das könnte passen, denn die Geschichte von Cyberpunk 2077 spielt in einer Großstadt, während sich The Witcher 3 eher über ländlichere Gegenden erstreckt.

Offensichtlich…in The Witcher war es eine offene Welt mit riesigen Gassen und Wäldern zwischen kleineren Städten und größeren Städten wie Novigrad, aber in Cyberpunk 2077 spielen wir in Night City. Es ist ein wesentlicher Bestandteil des Spiels. Sozusagen der Protagonist, wenn man es so nennen möchte, also muss es dichter sein. Das würde uns sonst nicht den Effekt bringen, den wir erreichen wollten, denn die Stadt wäre nicht glaubwürdig….also haben wir viel Leben rein gesteckt“, so Borzymowski.

Wenn du etwas mehr zu Cyberpunk 2077 sehen möchtest, empfehlen wir dir einen Stream. CD Projekt RED wird dort das zeigen, was in den letzten Tagen auf der gamescom 2019 vorgeführt wurde. Als Gastgeber kündigte das Entwicklerstudio Hollie Bennett an, Leiterin der Kommunikationsabteilung in Großbritannien. Das Entwickler-Line-Up soll einige bekannte Gesichter bereithalten.

Der Stream läuft am 30. August 2019 um 20 Uhr auf den offiziellen CD Projekt RED Streaming-Plattformen Twitch und Mixer.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung