Nach einem katastrophalen Start setzen die Entwickler von Cyberpunk 2077 alles daran, um das Spiel zu dem zu machen, was es eigentlich sein sollte. PC-Spieler dürfen sich besonders freuen, denn CD Projekt Red macht ihnen ein Geschenk, was sich vor allem in naher Zukunft bezahlt machen wird. 

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Offizielle Modding-Tools für Cyberpunk 2077: Software-Bastler bekommen Entwicklerwerkzeuge

Bugs, Grafikfehler, Plot-Stopper, KI-Aussetzer, niedrige Performance – Cyberpunk 2077 hat einen wirklich holprigen Start hinter sich. Trotz mehrfacher Verschiebung blieb das Rollenspiel von CD Projekt Red hinter den Erwartungen der Spieler zurück.

Doch schon kurz nach dem Start nahmen sich Modder dem Spiel auf dem PC an. Während einige Modifikationen die Performance verbesserten, fügten andere Tweaks neue Mini-Maps hinzu, ermöglichten das Spielen in der Third-Person-Perspektive oder erlaubten es den Spielern, ihren Charakter nachträglich optisch anzupassen.

Um den passionierten Moddern die Arbeit zu erleichtern, haben die Entwickler von Cyberpunk 2077 nun ein Mod-Kit veröffentlicht, das ihnen folgende offizielle Entwicklerwerkzeuge an die Hand gibt:

  • Metadata: Wird zum Nutzen einiger Tools benötigt.
  • ArchiveDump: Ein Dienstprogramm zum Auflisten des Inhalts von Spieldatenarchiven.
  • TweakDump: Ein Dienstprogramm zum Auflisten des Inhalts von Spiele-Tweak-DB-Binärdateien.
  • TweakDB IDs: Eine Liste der IDs von Tweak-DB-Einträgen. Erzeugt mit TweakDump und tweakdb.str-Metadaten.

Die wichtigsten Infos zu Cyberpunk 2077 haben wir für euch im Video zusammengefasst:

Cyberpunk 2077 - Alles, was ihr wissen müsst!

Mods für Cyberpunk 2077: Offizielles Kit dürfte Erstellern helfen

Auch für The Witcher 3: Wild Hunt bot CD Projekt Red nach einiger Zeit ein offizielles Mod-Kit an, um den Moddern unter die Arme zu greifen. Die Entwickler versichern zudem, dass sie die Tools kontinuierlich mit Updates versorgen werden, um die Kompatibilität mit kommenden Spielversionen gewährleisten zu können.

Modder und PC-Spieler dürften sich über dieses kleine „Software-Geschenk“ freuen, Konsolenspieler hingegen gehen dieses Mal leer aus. Aber vielleicht wird CD Projekt Red eines Tages auch Mods für Konsolen freischalten. Spiele wie Fallout 4 und The Elder Scrolls V: Skyrim haben die Funktion ja auch irgendwann spendiert bekommen.