Ein neues Elektroauto für 10.000 Euro oder gar 9.000 Euro? Diesen Traum hat uns Dacia vor Augen geführt, als die Preise für den neuen Dacia Spring in Frankreich verkündet wurden. Deutsche Kunden müssen jetzt aber draufzahlen, wie der nun gestartete Konfigurator zeigt – und das sind mehrere Tausend Euro

Dacia Spring kostet mehrere Tausend Euro mehr in Deutschland

Als Dacia die Preise für das günstige E-Auto Spring für Europa verkündet hat, war die Begeisterung groß. Nach Abzug der Innovationsprämie hätten Interessenten in Deutschland in der Basisausführung nur mit einem Preis von unter 10.000 Euro rechnen müssen. Doch nun kommt alles anders. Die Preise für Deutschland stehen fest, der Konfigurator ist online und alles ist viel teurer. Konfiguriert man sich einen Dacia Spring Comfort Plus (21.790 Euro), die bisher einzig verfügbare Version, landet man mit CCS-Anschluss (600 Euro Aufpreis) bei 22.390 Euro. Abzüglich der Innovationsprämie landet man also bei 13.390 Euro (ohne CCS  12.790 Euro). In Frankreich gibt es das gleiche Modell etwa 3.000 bis 3.500 Euro günstiger. Das kommt gar nicht gut bei den treuen Kunden von Dacia an:

In den Kommentaren auf Facebook sammeln sich die Beiträge enttäuschter Kunden und Kundinnen. Diese haben ihr Geld zusammengespart, um sich einen neuen Dacia Spring leisten zu können und damit der E-Mobilität eine Chance zu geben. Mit einem Preisaufschlag von bis zu 3.500 Euro hat da natürlich niemand gerechnet, da man fest davon ausgegangen ist, dass die Preise in Frankreich auch für Deutschland gelten werden. Da die Innovationsprämie aber höher ausfällt, steht nun der Vorwurf der enttäuschten Fans im Raum, dass der Autokonzern sich die Prämie des Staates durch den höheren Verkaufspreis selbst in die Tasche stecken möchte. Dabei schießen Autokonzern von den 9.000 Euro Innovationsprämie 3.000 Euro selbst bei, während der deutsche Staat 6.000 Euro erstattet.

Dacia Spring im Video:

Dacia Spring im Video vorgestellt

Dacia Spring wird auch so ein Erfolg

Unabhängig davon, dass der Dacia Spring in Deutschland deutlich teurer wird als bisher erwartet wurde, wird das günstige E-Auto ein riesiger Erfolg. Zum Preis von 13.390 Euro mit CCS-Anschluss bekommt man einen schicken Neuwagen, der perfekt für die Stadt ist. Später erscheinen noch andere Ausführungen, die etwas günstiger werden. Zunächst gibt es aber nur die teuerste Konfiguration.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).