Mit Dragon Ball Z: Kakarot erschien kürzlich ein RPG in der Reihe von Dragon Ball-Prügel-Spielen. Für die Fans gibt es die komplette Dragon Ball Z-Geschichte zum Selberspielen. Doch was sagt die Presse zum Spiel?

Seit dem 17. Januar 2020 gibt es Dragon Ball Z: Kakarot für PS4. Xbox One und PC käuflich zu erwerben. Der neuste Titel der Franchises geht stark in Richtung Rollenspiel und will mit Nebenquests, einer Welt zum Erkunden und Skill-Trees für mehr Abwechslung sorgen. Das Ganze darf aber natürlich nicht ohne wuchtige Kämpfe und Effektfeuerwerk daher kommen. Eingerahmt werden die Spielelemente von der kompletten Dragon Ball Z-Saga.

Dragon Ball Z: Kakarot - Launch Trailer.

„This isn’t even my final Wertungsübersicht“

In vielen Redaktionen sind die Testversionen erst sehr spät eingetroffen, daher gibt es bis jetzt nur eine begrenzte Anzahl an vollständigen Tests zu Dragon Ball Z: Kakarot. Da die Spielzeit der Hauptstory bei gut 40 Stunde liegt, dauert ein adäquates und faires Testergebnis nun mal seine Zeit.

Für einen ersten Überblick haben wir euch trotzdem schon mal eine Wertungsübersicht zusammengestellt. Bei Metacritic liegt die Durchschnittswertung der PS4-Version gerade bei 77 (Xbox One: 74). Gelobt werden die dynamischen Kämpfe und die detailverliebte Treue zur DBZ-Geschichte. Nicht so gut kommen die Nebenmissionen und einige der Rollenspielelemente weg. Dennoch herrscht große Einigkeit darüber, dass Fans der Anime-Serie viel Spaß mit dem Spiel haben können.

Wertungsübersicht:

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Dragon Ball Z Kakarot: Die besten und lustigsten Mods

Wo bleibt der Test von GIGA Games?

Da auch wir, wie so viele andere, recht spät eine Test-Version erhalten haben, müsst ihr euch bis zu unserem Test noch ein paar Tage gedulden. Für einen umfangreichen und aussagekräftigen Test nehmen wir uns die Zeit, die es braucht.