Death Stranding: Schlaf könnte ein wichtiges Spielelement sein

Marvin Fuhrmann

In den letzten Tagen hat sich Entwickler Hideo Kojima dazu hinreißen lassen, mehrere Bilder seines neuen Spiels Death Stranding über Twitter zu teilen. Nun wird damit sogar angedeutet, dass Schlaf eine wichtige Rolle im Spiel einnehmen könnte.

Wie Death Stranding in Sachen Gameplay funktioniert, wissen zum jetzigen Zeitpunkt nur ein paar Leute auf der Welt. Schließlich gab es maximal Präsentationen hinter verschlossenen Türen. Selbst der eigentliche Gameplay-Trailer zu Death Stranding hat sich sehr bedeckt gehalten. Hideo Kojima, der Schöpfer des Spiels und Entwicklerveteran, hat nun auf Twitter einige Bilder geteilt, die weitere Einblicke liefern.

Darauf lässt sich Protagonist Sam erkennen, gespielt von Norman Reedus (The Walking Dead), der auf einem offenen Feld ein Nickerchen hält. Darunter schreibt Kojima: „Ausruhen“. Wenn es eine solche Mechanik im Spiel gibt, dann wird sie vermutlich auch eine Auswirkung haben. Vermutlich wird Sam irgendwann von den langen Reisen zu Fuß erschöpft sein. Müssen wir ihn dann in Death Stranding schlafen lassen, damit er wieder fit wird?

Death Stranding – Pre-Order Trailer.

Death Stranding wird schon am 8. November 2019 für PS4 erscheinen. Bis dahin dürfen wir uns unter Garantie noch über ein paar Trailer und Gameplay-Szenen freuen. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, wenn es Neuigkeiten zu dem mysteriösen Projekt gibt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung