Apple hat es schon immer gesagt, doch jetzt gibt es auch vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) eine offizielle Bestätigung. Das iPhone und iPad sind dank iOS und iPadOS sehr sicher. Zukünftig werden neue Versionen der Betriebssysteme wieder überprüft.

 
Apple
Facts 

BSI: Das iPhone und iPad sind sicher

Wenn Apple neue Produkte vorstellt, dann legt das Unternehmen immer großen Wert darauf zu sagen, dass die Geräte sicher sind und die Privatsphäre der Nutzerinnen und Nutzer schützen. Dass das nicht nur fürs Marketing gedacht ist, hat jetzt das BSI offiziell bestätigt (Quelle: BSI). Dabei sind die iPhones und iPads nicht einfach nur sicher, sondern durch die eingebetteten Sicherheitsfunktionen auch für Verschlusssachen der Kategorie „Nur für den Dienstgebrauch“ nutzbar. Der mobile Zugriff auf wichtige Informationen ist damit sicher möglich.

Verantwortlich für die hohe Sicherheit ist nicht nur die Hardware, sondern insbesondere auch die Software in Form von iOS und iPadOS. Apple habe der Prüfung durch das BSI selbst zugestimmt und dabei mitgeholfen. Die Prüfung erfolgte laut dem BSI nach den international anerkannten Standards und Methodiken der Common Criteria. Der hohe Sicherheitsstandard gilt in erster Linie für vorinstallierte First-Party-Apps wie E-Mail, Kalender und Kontakte. Handelsübliche iPhones und iPads wurden so als sehr sicher eingestuft und sind damit für „den staatlichen Einsatz durch die Behörden des Bundes“ geeignet. Zukünftig sollen neue iOS- und iPadOS-Versionen regelmäßig geprüft werden.

Das ist neu in iOS 16:

Das ist neu in iOS 16 Abonniere uns
auf YouTube

Gut für Apple und die Nutzer

Die Bestätigung der Sicherheit des iPhones und iPads ist natürlich sehr gut für Apple, denn damit lässt sich im Endeffekt auch werben. Zudem können sich Nutzer der Geräte sicher sein, dass das iPhone und iPad die von Apple versprochenen Sicherheitsstandards erfüllt und sogar für Verschlusssachen im Dienst taugen. Hier zahlt sich Apples Arbeit der letzten Jahre aus und wird vom BSI nun verdient honoriert.