Paketdienstleister wie DHL bieten ihren Kunden zahlreiche praktische Funktionen an, die den Empfang von Lieferungen vereinfachen sollen. Ein bekanntes Feature des Unternehmens landet nun jedoch auf dem Abstellgleis – aus gutem Grund.

 

DHL

Facts 

DHL Wunschzeit: Paketdienstleister nimmt praktische Funktion aus dem Programm

Nur in den seltensten Fällen ist man genau dann zuhause, wenn der DHL-Bote auch vor der Tür steht. In solchen Fällen landet das lang erwartete Paket dann entweder in einer Filiale, einer Packstation oder wird erst am nächsten Tag zugestellt. Das kann ziemlich nerven.

Um genau diese Umwege zu vermeiden, bietet DHL seinen Kunden seit geraumer Zeit an, eine „Wunschzeit“ für die Zustellung ihrer Pakete anzugeben. Als die neue Funktion online ging, hatten Kunden die Möglichkeit, sich frei für eine Uhrzeit zwischen 10-18 Uhr für die Zustellung zu entscheiden.

Im September 2019 gab es dann die erste Umstellung – ab diesem Zeitpunkt standen nur noch Zeitfenster zwischen 18-21 Uhr zur Verfügung. Der Grund: Der neue Service wurde zu wenig genutzt. Daran könnte unter anderem der happige Preis Schuld sein. Zwischen 3-5 Euro Aufpreis wurden für die Angabe der Wunschzeit fällig.

Seitdem scheint das Interesse am Service nicht weiter gestiegen zu sein. Denn wie Paketda berichtet, wird DHL ihn ab dem 01. Mai 2020 komplett streichen. Im Geschäftsportal schreibt das Unternehmen dazu:

„Die Nachfrage ist weit hinter unseren Erwartungen zurück geblieben. Wir haben uns daher entschieden, den Service Wunschzeit zum 1. Mai 2020 einzustellen und somit aus den Anlagen sowie aus der Vertrags-Leistungsbeschreibung zu streichen. So können wir uns auf die Entwicklung und Weiterentwicklung für Sie relevanterer Services fokussieren.“

DHL bessert nach: Tausende neue Packstationen geplant

Wer zuvor das Wunschzeit-Feature genutzt hat, wird in Zukunft wohl auf die Packstationen ausweichen müssen. Hier kündigte DHL immerhin an, dass man bis 2021 die Anzahl der Stationen von 4.500 auf 7.000 erhöhen will.

So funktioniert die Nutzung der Packstationen von DHL:

DHL Packstation Anleitung

Zudem bietet der Paketdienst seit April 2020 ein Live-Tracking an, welches den Kunden anzeigt, wo genau sich das Paket gerade befindet und wie lange es noch dauert, bis der DHL-Bote an der Haustür klingelt. Außerdem spielt der Lieferdienst nun mit dem Gedanken, Pakete auch sonntags auszuliefern – für ausreichend Alternativen ist also gesorgt.