Kürzlich erschien das neue Erweiterungspack für Die Sims 4. In „Nachhaltig Leben“ geht es darum, die Nachbarschaft von einer Umweltsünde in ein Paradies zu verwandeln – wenn man möchte auch mit viel Liebe, Leidenschaft und Sex.

 

Die Sims 4

Facts 
Die Sims 4

Im neuen „Die Sims 4“-Erweiterungspack „Nachhaltig leben“ wird vor allem die Gemeinschaft großgeschrieben. Entscheidungen werden demokratisch mit anderen Anwohnern abgestimmt und über neue Projekte diskutiert. In den meisten Fällen führt das zu nützlichen Aktivitäten – doch nicht immer.

Die Sims 5 wurde noch nicht bekannt gegeben, dafür viele andere interessante Spiele.

Bilderstrecke starten(35 Bilder)
PlayStation 5: Alle vorgestellten PS5-Spiele für 2020 und 2021

Die Sims 4: Nachhaltig leben und lieben

Immer mehr Spieler berichten über ein merkwürdiges Verhalten ihrer Sims und von Vorfällen, die eine gute Nachbarschaft ganz neu definieren. So könnt ihr zum Beispiel euren Grundbesitz und den anderer Anwohner aufheben. Das heißt, ihr habt die Möglichkeit, alles brüderlich mit euren Nachbarn zu teilen. Wenn wir gerade von teilen sprechen. „Nachhaltig leben“ brachte ein neues Feature mit ins Spiel – die freie Liebe, die fortan zum Alltagsgeschehen gehört.

Ein Spieler berichtete gegenüber Polygon, dass er seine Sims dabei beobachtete, wie sie am helllichten Tag miteinander flirteten und sich gegenseitig an die Wäsche gingen. Doch, wie schon erwähnt, wird Gemeinschaft in diesem Erweiterungspack großgeschrieben, also einigten sich alle auf das polygame Treiben und ließen ihrem Verlangen freien Lauf.

Wenn ihr wissen möchtet, was der DLC sonst noch zu bieten hat, empfehlen wir euch diesen Artikel von Spieletipps.

Was sagt ihr dazu? Ist euch das Verhalten auch schon aufgefallen? Was haltet ihr denn insgesamt vom neuen Erweiterungspack „Nachhaltig leben“? Schreibt es uns sehr gerne in die Kommentare.