Das sich Dragon Ball Z: Kakarot stark an die Geschichte des originalen Anime hält, ist ja bereits bekannt. Doch mit dem Opening des Spiels bewiest Bandai Namco das sie es auch wirklich ernst meinen.

Das Opening zu Dragon Ball Z: Kakarot quillt fast über vor Nostalgie und ist fast schon eine Liebeserklärung an die Anime-Vorlage. Es wird wieder von Abenteuern, Freiheit und dem Verfolgen der eigenen Träume gesungen, denn auch im Opening des Spiels klingen die ikonischen, aber wenn auch sinnfreien Worte „CHA-LA HEAD-CHA-LA!“ Aber nicht die Song-Auswahl sind bei Anime- und Spiel-Opening identisch, auch finden sich in der Spiel-Version viele Referenzen an den Anime.

Falls ihr das Opening des Anime nicht mehr ganz im Kopf habt, hier ist die Erinnerung:

Behaltet einfach mal den anfänglichen Flug übers Wasser, Piccolos aufopferungsvollen Akt der Rettung oder die Reihe der Z-Fighter am Ende im Gedächtnis. Ihr werdet im Opening des Spiels aber noch weitere Referenzen entdecken können.

Hier ist das Opening zu Dragon Ball Z: Kakarot:

Dragon Ball Z: Kakarot - Opening Cinematic.

Natürlich sind die beiden Openings nicht 1:1 identisch, es wäre sonst schwer möglich, den Inhalt des Spiels entsprechend zu repräsentieren. Die Treue zur Vorlage wird sicher für viel Freude bei Dragon Ball Z-Fans sorgen. Bandai Namco scheint verstanden zu haben, was die Fans am DBZ-Universum lieben. Schon die ersten Trailer versprachen die Rückkehr zu einigen Kindheitserinnerungen und auch die Spieltiefe soll durch Rollenspielelemente nicht zu kurz kommen.

Euch viel Spaß mit eurem heutigen Ohrwurm. Vielleicht hält er bis zum 17. Januar 2020, denn dann erscheint Dragon Ball Z: Kakarot für PS4, Xbox One und PC.

Ob DBZ-Fan oder nicht, treffen das Opening und die bisherigen Infos euren Geschmack und machen euch Lust auf das Spiel? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.