Wer das Glück hat und eine aktuelle Grafikkarte zu einem vernünftigen Preis kaufen konnte, sollte nicht den Fehler machen und an anderer Stelle sparen. Mit dem Einsatz eines falschen Kabels riskiert ihr nämlich ein ganzes Gaming-System und könnt im schlimmsten Fall sogar ein Feuer auslösen.

Ein falsches Kabel kann euren Gaming-PC ruinieren

Grafikkarten sind teuer und schwer zu bekommen. Auch wenn sich die Lage ganz langsam zu stabilisieren scheint, kann man immer noch nicht einfach sein Wunschmodell kaufen, sondern muss das nehmen, was man irgendwie bekommt. Ist das Budget dann ausgereizt, kann es schnell passieren, das man versucht, an der falschen Stelle Geld zu sparen. Leistungsstarke Grafikkarten brauchen viel Energie und ein anständiges Netzteil. Ist dafür kein Geld mehr da und die Anschlüsse fehlen, greift man oft zu einem SATA-auf-8-PIN-Kabel, mit dem man seiner neuen Grafikkarte die benötigte Energie über sein altes Netzteil zur Verfügung stellen kann. Das ist ein großer Fehler, wie ein Technik-Spezialist auf YouTube zeigt:

Holt man sich die Energie für seine leistungsstarke Grafikkarte aus so einem Adapter, mutet man dem Kabel viel zu viel zu. Die SATA-Anschlüsse sind für maximal 54 Watt pro Anschluss ausgelegt. Aus so einem doppelten Kabel, das zu einem 8-PIN-Stecker wird, kommen maximal also 108 Watt an. Moderne Grafikkarten benötigen aber viel mehr. Und selbst die 54 Watt pro Stecker sind schon viel zu viel. Es gab schon Fälle, bei denen Festplatten, die 9 Watt ziehen, einen SATA-Anschluss zum Schmelzen brachten.

Was kann passieren? Wenn man eine leistungsstarke Grafikkarte an einem alten Netzteil über so einem SATA-auf-8-PIN-Kabel betreibt und die Grafikkarte zu viel Energie zieht, schaltet sie sich im besten Fall nur aus oder kann die volle Leistung nicht entfalten. Wenn man Glück hat, dann verformt sich das Kabel und schmilzt. Im schlimmsten Fall fängt das Kabel an zu glühen und euer PC geht in Flammen auf. Besonders gefährlich wird es, wenn die Kabel keine gute Qualität aufweisen.

Auf dem PC-Gaming-Markt tut sich etwas:

Neue Prozessoren von AMD, Grafikkarten von Nvidia und VR von Sony – GIGA Headlines Abonniere uns
auf YouTube

Bloß nicht am Netzteil sparen

Selbst wenn ihr euch also eine neue Grafikkarte gekauft habt und euer Budget vorerst ausgeschöpft ist, solltet ihr Geld sparen euch noch ein passendes Netzteil holen, das genug Leistung und Anschlüsse hat für die neue Hardware. So riskiert ihr weder den Gaming-PC noch eure Sicherheit. Schaut am besten bei Amazon rein, die Preise für gute Netzteile sind nicht hoch (bei Amazon anschauen).