Splatter-Fans, Liebhaber unseichter Musikunterhaltung und Freunde des normalen Endzeit-Chaos aufgepasst! Bei diesem Werk aus der Schmiede von Headbang Club solltet ihr nicht nur eure Ohren spitzen, sondern auch viel Fingerkraft mitbringen.

Double Kick Heroes: Höllenkreaturen versus Metal

Hinter dem eher unspektakulären Namen Double Kick Heroes verbirgt sich deutlich mehr, als es zunächst scheint. Eine Band, eine aufgemotzte Karre und jede Menge ungebetener Gäste kombinieren die Entwickler auf ungewöhnlich interessante Art und Weise miteinander.

Dabei bedienen sich die Mannen des Headbang Club bekannter Elemente aus dem Rhythmus-Spiel-Genre und kreuzen diese Bausteine mit der Action und Dynamik von Shoot'Em Ups. Das Ergebnis dieser Zutaten ist ein bisher einzigartiges Rhythmus-Action Shoot'Em Up oder einfach ausgedrückt: eure musikalische Digitalschlacht auf Metal-Basis gegen die Hölle.

In insgesamt 30 Leveln peitscht euch der Metal-Shooter mit einer Beschallungskulisse aus 30 Originalsongs von über 20 Künstlern gnadenlos über den Highway to Hell. Von Hard Rock, über Trash und Death bis hin zu Black begleitet euch eine große musikalische Metal-Bandbreite auf dem Weg zur Rettung der Welt. Darunter auch die Metalgröße Gojira.

Die Entwickler selbst beschreiben die Inhalte wie folgt:

„Mild swearing
Mild violence
Mild gore
BRUTAL METAL“

Jede Note, die ihr während eures Höllenritts spielt, gleicht einem Schuss aus eurem Waffenarsenal, das ihr stets auf eurer Metal-Karre namens Gundillac mitführt.

Seid ihr zu Beginn eurer Fahrt in Sachen Feuerkraft noch relativ schmalbrüstig, kann das schon nach kurzer Zeit – je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad – ganz anders aussehen.

Double Kick Heroes Launch Trailer

Mit Rhythmus zum Ziel in Double Kick Heroes

Haltet ihr auch nach mehreren Minuten noch brav den Rhythmus, winken willkommene Waffenupgrades, mit denen ihr euch gegen die teils recht unkonventionellen Bosse zur Wehr setzt.

Neben einem spaßigen Story-Modus, bei dem ihr auch auf den ein oder anderen Charakter trefft, der an bekannte Namen aus der Metalszene erinnert, könnt ihr euch im Arcade-Modus gezielter austoben oder auch einfach den Chill Mode nutzen, um eure Rhythmusfertigkeiten zu trainieren.

Alternativ fahrt ihr im Fury-Road-Modus so weit ihr kommt und rüstet eueren Wagen im Laufe der Fahrt mit Spezialeigenschaften nach. Auf diese Weise könnt ihr beispielsweise auch mit einem Höllenhammer schießen.

Euch interessiert auch der Soundtrack zum Spiel?

Double Kick Heroes, Vol. 1 (Original Game Soundtrack) [Explicit]

Double Kick Heroes, Vol. 1 (Original Game Soundtrack) [Explicit]

Zunächst 2018 als Early-Access auf Steam gestartet, erschien die Musik-Ballerei schließlich im Sommer 2020 für PC, Mac, Linux, Switch und auf der Xbox. Dabei haben die Versionen teils unterschiedliche Features. So könnt ihr über euren PC und auf der Xbox Schlagzeug- und Gitarrencontroller per USB anschließen.

Auf der Nintendo Switch habt ihr die Möglichkeit, via sogenanntem Air Double Kicking bis zu vier Joy-Cons gleichzeitig zu nutzen. Über die Steamversion könnt ihr wiederum eigene Musik importieren und zu selbst komponierten Songs aus der Community spielen.

Zombie-Ballerei mal anders! Was ist eure Meinung dazu? Schwingt euch auf unsere Facebook-Seite und lasst es uns gerne wissen.