Elden Ring wird keinen richtigen Protagonisten haben

Marvin Fuhrmann

In Elden Ring, dem neuen Spiel von From Software in Zusammenarbeit mit George R. R. Martin wird es keinen festen Helden geben. Stattdessen gehen die Entwickler wieder zurück zu ihren Wurzeln und lassen dich zum Helden werden.

Wer in Elden Ring eine neue Reise beginnt, muss sich einen neuen Charakter erstellen. Das geht nun aus einem Interview mit IGN und From Softwares Hidetaka Miyazaki hervor. Der Fokus läge nicht auf einem festen Hauptcharakter, sondern auf der Spielwelt, der Geschichte und den zahlreichen Nebencharakteren, die im Laufe dieser Reise auf dich treffen.

Elden Ring: Ankündigungstrailer (E3 2019).

„Es gibt keinen festen Hauptcharakter in Elden Ring“, verriet Hidetaka Miyazaki, Game Director und Präsident der Spieleschmiede From Software. „Wir überlassen es in weiten Teilen den Spielern, wie sie über die Charakteristiken und die Personalität ihres Charakters entscheiden, wenn sie ihn erstellen.“

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Dark Souls: 13 Details, die selbst den härtesten Fans entgangen sind.

Das hat natürlich Auswirkungen auf das gesamte Spiel. Es wird also keinen Wolf aus Sekiro: Shadows Die Twice geben, der euch von Anfang bis Ende begleitet. Stattdessen erstellst du dir einen eigenen Charakter wie einst in den Souls-Spielen. Dafür versprechen die Macher allerdings, dass die NPCs noch besser werden, als alles, was wir zuvor in den Souls-Spielen gesehen haben. Grund dafür soll George R. R. Martins Expertise sein, die den Charakteren Leben einhaucht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung