Zum 35. Geburtstag bringt Nintendo ein Battle Royale mit Super Mario an den Start. Die Idee, aus dem Jump'n'Run einen Kampf „Jeder gegen Jeden“ zu machen, hatte ein Fan aber schon vor längerer Zeit.

 

Super Mario Bros. X

Facts 
Super Mario Bros. X

Mit Super Mario Bros. 35 gibt nun auch ein (offizielles) Battle Royale im Mario-Universum. Das Spiel wurde bei einer gesonderten Nintendo Direct angekündigt, bei der auch ein Mario Kart für das Wohnzimmer und eine Kollektion der 3D-Spiele zu Super Mario vorgestellt wurden.

Super Mario Bros. 35 - Announcement Trailer - Nintendo Switch

Den Genre-Mix aus Jump'n'Run und Battle Royale gab es aber auch schon vor der Ankündigung zumindest zeitweise zu sehen. Der YouTuber InfernoPlus stellte im Sommer 2019 schonmal eine Variante eines Super-Mario-Battle-Royale vor. Er bediente sich als Grundlage ebenfalls beim klassischen Super Mario Bros., ging dann aber einen etwas anderen Weg, was das weitere Gameplay anging.

Bilderstrecke starten(16 Bilder)
14 brutale Wahrheiten über eure Lieblingsspiele

Zusammengefasst befanden sich bei der Idee von InfernoPlus alle Spieler im selben Spiel und konnten direkt aufeinander einwirken, bei Nintendos Ansatz sind die Spieler in getrennten Spielen unterwegs und beeinflussen eher indirekt die anderen Spieler, indem sie beispielsweise erldigte Goombas in die Spiele der anderen schicken.

Nintendo Switch Lite

Nintendo Switch Lite

Der Verwendung von Mario gefiel Nintendo übrigens gar nicht. Es handelte sich zwar „nur“ ein kostenloses Browser-Game, nichtsdestotrotz aber auch eine Verletzung von Lizenzrechten, die Nintendo bekanntermaßen nicht toleriert. InfernoPlus ließ sich jedoch nicht beirren und gestaltete das Spiel ohne die Assets von Nintendo neu und nannte es DMCA Royale, eine Referenz an den amerikanischen Digital Millennium Copyright Act. Das Gesetz dient dem Schutz von Urheberrechten. Die beiden Charaktere heißen jetzt übrigens „Infringio“ und „Copyright Infringio“ also italienisch anmutende Versionen von „Verletzung“ und „Urheberrechtsverletzung“.

Für den YouTuber ist klar, dass sich Nintendo durch seine Idee „hat inspirieren lassen“, er sagte dazu gegenüber Polygon:

„Es ist ehrlich gesagt ziemlich lustig, das sich ein großes Unternehmen wie Nintendo irgendeine verrückte Idee krallt, die mir eingefallen ist. Denen müssen da drüben echt die Ideen ausgehen.“

Nun ist Battle Royale als Spielkonzept zu diesem Zeitpunkt auch keine Neuheit gewesen, auch Nintendo hat bereits als Publisher von Tetris 99 die Idee gehabt, ein fremdes Spielkonzept mit dem Einer-wird-gewinnen-Konzept zu vermählen. Wie originär die Idee eines Mario-BR nun sein mag, ist schwer zu beurteilen – mit der konkreten Spielidee war InfernoPlus aber auf jeden Fall schneller.