Fire Emblem: Thracia 776 ist ein Spiel, das offiziell nie mit englischer Übersetzung erschien. Da es zu der beliebten Fire Emblem-Serie gehört, ist die Enttäuschung in der Community entsprechend groß. Also versuchten sich immer wieder Fans daran und scheiterten – bis jetzt!

Wie Vice berichtet, gab es über die Jahre hinweg immer wieder Menschen, die versprachen, sich der Sache anzunehmen und das riesige Spiel in Form zu bringen, sodass auch der internationale Markt etwas davon hat. Bis jetzt jedoch hat es nie geklappt

Ein in der Community bekannter Hacker nahm sich beispielsweise dem Spiel an, beendete es aber nie. Allerdings traute er sich auch nicht, das bekanntzugeben, denn er wollte nicht, dass sich sie wartenden Fans betrogen fühlen.

Aber wieso ist es so schwer, Fire Emblem: Thracia 776 zu übersetzen? Im Grunde ist es ähnlich aufgebaut wie die anderen Spiele der Serie; erschienen 1999 auf dem SNES in Japan. Das Problem liegt eher am kaum zu entziffernden Spaghetti-Code. Verändert man nur eine kleine Sache, kann das gesamte Spiel zusammenbrechen – und das ohne jeglichen logischen Zusammenhang. Es ist nicht genügend Platz vorhanden, um die englische Übersetzung einfach hineinzuquetschen – das Spiel muss also gehackt und dazu gezwungen werden, mehr aufzunehmen.

Vor allem das fünfte Kapitel ist ein Alptraum für viele Hacker: Hier entstand auch der Beiname „translation patch killer“ (zu deutsch: „Übersetzungspatch-Killer“). Ein junger Fan mit dem Namen Shaya hat versucht, neben der Schule eine Version zu erschaffen, doch sie war voller Probleme und hatte einige Aussetzer. Trotzdem war es die wohl am besten funktionierende Variante, mit der die Spieler über Jahre vorliebnahmen.

Moderne Fire Emblem-Spiele wie Three Houses sehen so aus wie in diesem Gameplay-Trailer.

Fire Emblem: Three Houses – Gameplay-Trailer.

Das war im Jahr 2007. Seitdem haben sich Fans immer mal wieder an ihre Version gemacht und daran herumgebastelt. Meistens wurde damit aber nichts Sinnvolles erstellt, sondern eher getrollt. Erst, als sich Christo “Cirosan“ Brittain für das Spiel interessierte, gab es wieder Hoffnung. Und das, obwohl er weder etwas mit Übersetzung oder der Programmierung am Hut hatte. Nach der Arbeit steckte er all seine Freizeit dort hinein und übersetzte die Zeilen.

Mithilfe der Arbeit des ersten Fans (den wir oben genannt haben, der aber nicht zugeben wollte, es aufzugeben), kam Cirosan voran. Ein paar Nächte voller Verzweiflung später haben sie es geschafft: Das Übersetzungspatch-Killer-Kapitel wurde besiegt. Anstatt jeden Satz exakt zu übersetzen, ging er später dazu über, einige japanische Phrasen in kürzere Varianten umzudichten, was nicht bei allen Fans auf Zustimmung stieß.

… wenn ein Fußball-Spiel dich dazu auffordert zu „scheißen“ anstatt zu „schießen“. Uhm:

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Deutsche Sprache, schwere Sprache: 15 Übersetzungs-Fails in Videospielen

Trotzdem machten sie weiter und vollbrachten das Wunder: Fire Emblem: Thracia 776 ist nach 20 Jahren nun erstmals komplett auf Englisch spielbar. Wir können dazu nur sagen: Respekt und herzlichen Glückwunsch! Ist damit die Zeit gekommen, Tharcia 776 endlich nachzuholen?