Zum 25. Geburtstag von Final Fantasy 7 enthüllt Square Enix erstes Bewegtmaterial aus der Fortsetzung zum gefeierten Remake. Diese heißt offiziell Final Fantasy 7 Rebirth und wird Teil einer ganzen Remake-Trilogie.

 
Final Fantasy VII Remake
Facts 
Final Fantasy VII Remake

Final Fantasy 7 Rebirth ist zum Greifen nah

Anlässlich des 25. Jubiläums von Final Fantasy 7 bekamen Fans einen ersten Einblick in die Remake-Fortsetzung. Diese hört auf den Namen Final Fantasy 7 Rebirth und führt Clouds Reise und die seiner Freunde fort. Nach den Ereignissen in der Stadt Midgar müssen sie Sephiroths Pläne durchkreuzen, die eine Gefahr für die gesamte Welt darstellen. Im ersten Trailer stößt auch endlich Fan-Liebling Zack hinzu.

Laut Tetsuya Nomura, Creative Director beider Remakes, kommt die Entwicklung gut voran. Einen Release-Zeitraum gibt es ebenfalls schon: Final Fantasy 7 Rebirth erscheint voraussichtlich Ende 2023 oder Anfang 2024. Bisher ist nur eine Veröffentlichung für PlayStation 5 bestätigt. Ein PC-Release wie beim ersten Remake könnte folgen; Xbox-Spieler gehen hingegen höchstwahrscheinlich leer aus – erneut.

Final Fantasy 7 wird eine Remake-Trilogie

Final Fantasy 7 Remake konnte mit seinem frisierten Gameplay und frischer Grafik sowohl neue Spieler als auch alte Final-Fantasy-Hasen in seinen Bann ziehen. Anders als das Original fiel das Remake aber spürbar größer aus, weshalb ihr hauptsächlich in der Stadt Midgar spielt. Das restliche Abenteuer sollte in einem Folge-Remake erscheinen.

FINAL FANTASY VII REMAKE INTERGRADE (PS5)
FINAL FANTASY VII REMAKE INTERGRADE (PS5)
Die Intergrade-Version des Klassikers Final Fantasy 7 Remake für die PlayStation 5 bietet 60 FPS und beinhaltet eine neue Episode.
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.06.2022 20:18 Uhr

Doch das war anscheinend nur die halbe Wahrheit: Denn Final Fantasy 7 Rebirth wird das Remake nicht abschließen, sondern den Weg für einen finalen dritten Teil bahnen. Die neue Final-Fantasy-7-Erfahrung wird also eine Trilogie.

Clouds Kampf gegen Sephiroth geht weiter. (Bildquelle: Square Enix)

Ein Release-Datum für das finale Spiel gibt es noch nicht. Final Fantasy 7 Remake erschien 2020, Final Fantasy 7 Rebirth erscheint Ende 2023 oder Anfang 2024. Das letzte Remake befindet sich bereits in Entwicklung, ihr solltet dennoch nicht mit einer Veröffentlichung vor 2026 rechnen. Aber über einen Namen kann man schon spekulieren: Nach Remake und Rebirth folgt vielleicht Revamped? Redone? Rewarmed?

Für eine Kollektion mit allen drei Remakes dürfte der Name aber schon feststehen: Restart.

Auch Final Fantasy 7 Crisis Core kehrt zurück

Und noch mehr Final Fantasy 7. Neben der großen Rebirth-Ankündigung wurde noch ein anderes Spiel auf dem Jubiläums-Event vorgestellt – und das erscheint viel früher. Die Rede ist von Crisis Core: Final Fantasy 7 Reunion.

Crisis Core: Final Fantasy 7 Reunion | Ankündigungstrailer

Hierbei handelt es sich aber nicht um ein Remake, sondern um ein Remaster des Originals. Deshalb kommt die Grafik selbstredend nicht an Final Fantasy 7 Remake und bei weitem nicht an Rebirth heran.

Immerhin bietet die Neuauflage aktualisierte 3D-Modelle, eine vollständige Sprachausgabe und neue Musik-Arrangements und soll bereits diesen Winter für PlayStation 5, PlayStation 4, Xbox One, Xbox Series X/S, Nintendo Switch und PC erscheinen.