Fortnite-Spieler brauchen bald Grafikkarten mit DirectX 11

Marvin Fuhrmann

Alle Fortnite-Spieler, die noch ein älteres System besitzen, müssen in naher Zukunft wohl ein bisschen nachrüsten. Denn wie die Entwickler bekanntgegeben haben, werden schon bald keine Grafikkarten mehr unterstützt, die mit DirectX 10 arbeiten.

Mit der nächsten Saison von Fortnite wird es einige Änderungen am Spiel geben. Nicht nur einen neuen Battle Pass, neue Skins und Emotes. Nein, auch in Sachen Einheitlichkeit bei den PC-Spielern wird gesorgt. Denn die Entwickler lassen den Support für Grafikkarten mit DirectX 10 fallen. Stattdessen müssen PCs, die Fortnite zum Laufen bekommen wollen, künftig mit DirectX 11 kompatibel sein.

Der große Abschied in Fortnite.

Wir waren live bei der Burger-Abschiedszeremonie von Fortnite dabei. Das waren unsere Eindrücke.

Das dürfte eine Reihe von Spielern betreffen, wobei die meisten vermutlich schon eine Grafikkarte besitzen, die das kann. Schließlich ist DirectX 11 auch schon seit mehr als sieben Jahren auf dem Markt. Doch solltest du vielleicht doch einmal checken, ob deine Grafikkarte kompatibel ist, bevor Season 10 in Fortnite startet. Wenn du zum Launch dann ohne nötige Hardware dastehst, dürfte es zu Frust kommen.

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Die 16 besten Fortnite-Merchandise-Artikel.

Grund für den Wechsel ist eine Vereinheitlichung durch die Entwickler. Dadurch, dass nur noch DirectX 11 unterstützt wird, können sie besser für alle PC-Spieler optimieren. Denn wie immer bei der Entwicklung von Spielen gilt: Je weniger Systeme unterstützt werden müssen, desto schneller und reibungsloser geht es mit der Optimierung.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung