Fortnite-Weltmeister geswattet – vor laufender Kamera

Steffen Marks 2

Während eines Streames wurde der aktuelle Fortnite-Weltmeister Kyle Giersdorf bei sich zu Hause geswattet. Seine Mitspieler bekamen von der Aktion nichts mit.

Fortnite-Weltmeister geswattet – vor laufender Kamera

Der 16-jährige Fortnite-Spieler Bugha befand sich gerade mitten in einem Match, als sein Vater ins Zimmer stürmt und die Runde unterbricht. Ein Unbekannter hatte anscheinend eine SWAT-Einheit gerufen, die in der Folge das Haus des 16-jährigen durchsuchte. Die Situation konnte allerdings schnell gelöst werden, nachdem einer der Polizisten den Jugendlichen erkannte.

Bugha selber fasste die Umstände auf Twitter recht knapp und treffend zusammen. Es ist nicht das erste Mal, dass bekannte YouTuber oder Streamer geswattet werden. In den USA kommt es häufiger zu Vorfällen, dass Unbekannte an den Adressen von Internet-Persönlichkeiten eine Schießerei melden. Dort rückt dann nicht selten eine ganze Spezial-Truppe an und stürmt die Häuser. Den aufgezeichneten Zwischenfall während des Streams kannst du dir hier anschauen.

In den meisten Fällen kommen die Opfer noch mit einem Schrecken davon. Auch Bugha konnte sich nach kurzer Aufregung wieder seiner Fortnite-Runde widmen. Hoffentlich bleiben ihm in Zukunft solche unangenehmen Erfahrungen erspart.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung