Für zwei beliebte Router des Herstellers AVM stehen ab sofort neue Software-Versionen bereit, mit denen die Modelle noch besser werden. Auch einige Fehler wurden ausgemerzt. Ein Update wird derzeit aber nur erfahrenen Nutzern empfohlen.

 

Fritzbox

Facts 
Fritzbox

Fritzbox: Neue Beta-Version steht bereit

Für die Fritzbox 7590 und 7490 hat der Hersteller AVM ein neues Labor-Update veröffentlicht. Hierbei handelt es sich wie immer um Beta-Versionen, die vor einer finalen Veröffentlichung von interessierten Besitzern der Router getestet werden können. Entsprechend wird der Einsatz nur erfahrenen Nutzern empfohlen, die wissen, welche Gefahren eine möglicherweise nicht ganz so stabile Software mit sich bringen kann. Alle anderen Kunden müssen sich noch etwas gedulden.

Die neue Software mit der Versionsnummer 07.24-84707 und 07.24-84707 kann ab sofort auf der Webseite von AVM heruntergeladen werden. Im Mittelpunkt stehen die Fehlerbehebung sowie kleinere Verbesserungen. So hat man sich unter anderem um eine stabilere WLAN-Verbindung gekümmert und Probleme beim Kanalwechsel behoben. Zudem wurde die Sicherheit erhöht, indem man eine Anmeldung auf der Bedienoberfläche der Fritzbox ohne eigenes Kennwort ab sofort nicht mehr unterstützt.

Um kleinere Details hat sich der Hersteller ebenfalls gekümmert. Die Anzeige von Netzwerkverbindungen in sehr großen Netzwerken wird nun deutlich schneller angezeigt als zuvor. Sollten Kunden die Gerätedetails aufrufen, werden Hinweise zu einem geänderten Gerätenamen nur dann angezeigt, wenn dieser auch tatsächlich geändert wurde. Auch beim integrierten Telefonbuch hat es einige kleinere Fehlerbehebungen gegeben.

Im Video: So könnt ihr mehr aus eurer Fritzbox herausholen.

TECH.tipp: Die besten FRITZ!Box-Funktionen

FritzOS: So wird die neue Software installiert

Um neue Labor-Versionen von FritzOS auf der Fritzbox nutzen zu können, muss die entsprechende Software zunächst auf der Webseite von AVM heruntergeladen werden. Anschließend wird zur Benutzeroberfläche der Fritzbox gewechselt und dort das Menü „System / Update“ aufgerufen.

Nach einer Sicherung der bisherigen Einstellungen kann die neue Software über die Registerkarte „FritzOS-Datei“ geöffnet werden. Als letzter Schritt wird auf „Update starten“ geklickt. Nach der Installation startet die Fritzbox neu.