Gestern wurde das Köln-Spiel in der Conference League nach 7 Minuten unterbrochen. Heute wird der Rest nachgeholt. Ihr könnt die Übertragung des Spiels zwischen dem 1. FC Köln und 1. FC Slovacko im Live-Stream bei RTL+ einschalten. Los geht es um 13 Uhr.

 
Europa League Live-Stream
Facts 

Wie schon am letzten Spieltag gab es das Köln-Spiel heute nicht im Free-TV. RTL zeiget gestern stattdessen das Spiel zwischen dem SC Freiburg und Olympiakos Piräus aus der Europa League. Das Rückspiel zwischen dem 1. FC Slovacko und 1.FC Köln gibt es heute exklusiv im Live-Stream über RTL+ gezeigt. Dafür benötigt ihr einen Zugang zu RTL+, den man im ersten Monat nach der Anmeldung gratis testen kann.

RTL+ ist der hauseigene Streaming-Dienst von RTL. Ihr könnt dort zum einen zu den Live-Streams der TV-Sender wie RTL in HD-Qualität einschalten.

1. FC Köln vs. 1. FC Slovacko: Übertragung heute von der Conference League im Stream

Update vom Freitag, den 28.10.2022: Das Spiel zwischen dem 1. FC Köln und 1. FC Slovacko wurde gestern erst mit einer großen Verspätung angepfiffen. Ursache war starker Nebel im Stadion. Auch nach dem Anstoß waren die Sichtverhältnisse allerdings sehr schlecht, sodass sich der Schiedsrichter dazu gezwungen sah, die Partie bereits nach 7 Minuten wieder abzupfeifen. Heute werden die restlichen Spielminuten nachgeholt. Es geht um 13 Uhr los. Ihr könnt also bequem zum frühen Feierabend am Freitag oder in der Mittagspause bei der Übertragung vom Köln-Spiel im Live-Stream über RTL+ einschalten.

RTL+ liefert euch die Übertragung vom Spiel zwischen dem 1. FC Köln und 1. FC Slovacko Belgrad im Stream auf den Bildschirm. Das klappt zum einen im Browser und zum anderen mit der entsprechenden App auch auf dem Smart-TV, Smartphone, Tablet, iPhone, iPad und verschiedenen Streaming-Sticks.

  • Wer zeigt 1. FC Köln – 1. FC Slovacko im Live-Stream und TV? Beim Streaming-Dienst RTL+ könnt ihr beim Fußballspiel heute zur Mittagszeit einschalten. Ein kostenpflichtiger Account wird benötigt. Man kann den Dienst aber nach der ersten Anmeldung gratis testen.
  • Der Anstoß zum Spiel erfolgt um 13:00 Uhr.

Der 1. FC Köln steht nach 4 Spielen mit 4 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz in der Conference-League-Gruppe D. Auf OGC Nizza hat man 1 Punkt, auf Partizan Belgrad 4 Punkte Rückstand. Ein Sieg gegen den 1. FC Slovacko sollte heute her, damit der Einzug in die K.o.-Runde in greifbarer Nähe bleibt.

Beim Streaming-Dienst gibt es zudem weitere Spiele der „Europa League“ und „Conference League“ live online. Für die Stream-Übertragung wird ein kostenpflichtiges Abonnement benötigt. Anders als in den Vorjahren gibt es keine Europa-League-Spiele mehr bei Dazn. RTL hält die Übertragungsrechte für beide Wettbewerbe für die drei Jahre. Auch in der nächsten Saison sieht man die Europa-League- und Conference-League-Spiele also bei dem Sender.

Hier gibt es die Spiele im „großen“ Wettbewerb:

Je Spieltag könnt ihr bei RTL Plus acht Live-Übertragungen der „Europa League“ im Live-Stream über RTL+ sehen, darunter alle Spiele mit deutscher Beteiligung sowie weitere Highlight-Partien. Zudem gibt es eine Live-Konferenz mit verschiedenen Spielen. Der Fußballabend beginnt um 18:10 Uhr. Dann werden die Vorberichte übertragen. Am 4. Spieltag (Donnerstag, 13.10.2022) gibt es folgende Begegnungen live bei RTL+:

  • 18:15 Uhr: UEFA Europa League & Conference League: Die Konferenz
  • 18:45 Uhr: 1. FC Slovacko – 1. FC Köln (Conference League)
  • 18:45 Uhr: 1. FC Union Berlin – Sporting Braga (Europa League)
  • 18:45 Uhr: PSV Eindhoven – FC Arsenal (Europa League)
  • 18:45 Uhr: Fenerbahce Istanbul – Stade Rennes(Europa League)
  • 21:00 Uhr: SC Freiburg – Olympiakos Piräus (Europa League, auch im Free-TV bei RTL)
  • 21:00 Uhr: Manchester United – Sheriff Tiraspol(Europa League)
  • 21:00 Uhr: HJK Helsinki – AS Rom(Europa League)
  • 21:00 Uhr: Roter Stern Belgrad – Trabzonspor (Europa League)

Die Einzel-Streams starten um 18:10 Uhr beziehungsweise um 20:30 Uhr mit den Vorberichten.

Die Kosten im Überblick

Um die Europa-League-Spiele im Live-Stream verfolgen zu können, benötigt man ein RTL-Plus-Abo. Die Kosten hierfür liegen bei 4,99 Euro monatlich. Alle Übertragungen sind im Preis inbegriffen, das heißt, es fallen keine zusätzlichen Gebühren für den Abruf an. Im ersten Monat kann man RTL+ gratis testen und so zum Beispiel kostenlos bei 1. FC Köln – 1. FC Slovacko und den Europa-League-Spielen von heute im Live-Stream einschalten.

Der Stream steht im Browser am PC und Mac zur Verfügung. Dank entsprechender Apps sieht man die Spiele zudem auf dem Android-Smartphone und -Tablet, iPhone, iPad, Amazon Fire TV und vielen weiteren Empfangsgeräten. Ein gleichzeitiges Streamen mit einem Account auf mehreren Geräten ist nur mit dem teureren Premium-Plus-Zugang möglich, der 7,99 Euro im Monat kostet.

So seht ihr alle TV-Sender im Stream:

TECH.tipp: Live-TV am Laptop, Smartphone und Tablet verfolgen Abonniere uns
auf YouTube

Conference League im TV und Stream bei RTL/TVNOW

Je Spieltag wird ein Top-Spiel der beiden Wettbewerbe im Free-TV zu sehen sein. Besonders brisante und spannende Spiele wird der Hauptsender RTL zeigen, ansonsten laufen die Übertragungen im Fernsehen bei Nitro. Die Spiele bei RTL und Nitro kann man natürlich auch über RTL+ online sehen.

Anders als in der Hinrunde hat man sich im Free-TV nicht für die Übertragung des Köln-Spiels entschieden, sondern zeigt Union Berlin. Los geht es mit dem Fußballabend bei Nitro um 20:15 Uhr mit der Countdown-Sendung, bevor der Anstoß zur ersten Hälfte um 21:00 Uhr erfolgt. Im Anschluss an das Live-Spiel werden Nitro und RTL+ Highlights der weiteren Europapokalpartien ab 23:00 Uhr zeigen.

Wer zeigt Köln, Freiburg und Berlin? Conference League und Europa League bei RTL

So sieht die Planung für den 4. Spieltag im Europapokal bei RTL+ und RTL aus:

Donnerstag, 06. Oktober (4. Spieltag)

  • Europa League:  FC Nantes – SC Freiburg (18:45 Uhr, RTL+)
  • Europa League: Malmö FF – Union Berlin – Malmö FF (21:00 Uhr, RTL+ und Nitro im Free-TV)
  • Conference League: FK Partizan – 1.FC Köln (18:45 Uhr, RTL+)

Im Free-TV wird Laura Papendick  durch den Fußballabend führen. Marco Hagemann kommentiert das Live-Spiel im TV. An seiner Seite sitzt der ehemalige Fußballprofi Steffen Freund als Experte. Neben den acht Live-Spielen wird es eine Konferenz mit den Parallelspielen geben.