Galaxy Note 10 geht leer aus: Samsung spart wichtige Verbesserung für Galaxy S11 auf

Kaan Gürayer

Wer mit dem Galaxy Note 10 liebäugelt, sollte vor dem Kauf vielleicht zweimal überlegen: Insiderberichten zufolge wird Samsung beim anstehenden Stift-Smartphone auf eine wichtige Verbesserung verzichten, die insbesondere passionierten Handy-Fotografen zugutekommen dürfte. Stattdessen soll die Technik erst im Galaxy S11 ihr Debüt feiern. 

Galaxy Note 10 geht leer aus: Samsung spart wichtige Verbesserung für Galaxy S11 auf
Bildquelle: GIGA.

Zwar hat sich Samsungs Galaxy-Note-Serie seit ihrer Vorstellung 2011 zu einem echten Kassenschlager entwickelt und eine eingefleischte Fangemeinde hervorgebracht – beim Vergleich der Verkaufszahlen kann die Modellreihe in der Regel aber nicht mit der Galaxy-S-Serie mithalten. Ob das der Grund ist, weshalb Samsung das Galaxy Note 10 jetzt übergeht?

Galaxy Note 10 wird übergangen: Neuer Kamerasensor erst im Galaxy S11?

Laut Mobilfunk-Insider „Ice universe“ auf Twitter wird der südkoreanische Hersteller erst beim Galaxy S11 einen größeren CMOS-Sensor mit größeren Kamerapixeln verbauen, was vor allem bei Dämmer- oder Nachtaufnahmen für bessere Resultate sorgen sollte. Im Galaxy Note 10 hingegen soll noch der alte 1/2.55 Zoll große Kamerasensor mit 1.4μm großen Kamerapixeln zum Einsatz kommen.

Dass Samsung sich den neuen Kamerasensor allem Anschein nach für das Galaxy S11 aufspart, ist aus Sicht potenzieller Note-10-Käufer natürlich schade. Das bedeutet aber nicht, dass die Kamera im Galaxy Note 10 schlecht sein wird. Samsung verbaut in seinen Top-Smartphones exzellente Kameras, wie auch der Kamera-Vergleich mit dem Galaxy S10 Plus unter Beweis stellt:

Bilderstrecke starten
36 Bilder
Ultimativer Kamera-Vergleich: Huawei P30 Pro vs. Samsung Galaxy S10 Plus und Google Pixel 3.

Samsung Galaxy S10 Plus bei Amazon kaufen *

Galaxy Note 10: Angeblich mit Pro- und Mini-Varianten

Bisher sind nur wenige Informationen zur neuesten Generation des S-Pen-Phablets durchgesickert. Erstmals soll in diesem Jahr eine Pro-Variante an den Start gehen, die unter anderem einen stärkeren Akku mit 4.500 mAh besitzen soll. Das Galaxy Note 9 aus dem Vorjahr musste sich mit 500 mAh weniger zufrieden geben. Zudem soll es exklusiv für den europäischen Markt ein kleineres Galaxy Note 10 mit 5,8-Zoll-Display geben.

Die Vorstellung des Galaxy Note 10 wird im Spätsommer 2019 erwartet. Neben den Klassikern Schwarz und Weiß soll das Handy außerdem in Silber, Rot und Pink erhältlich sein.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung