Samsung wird bald nicht nur die Galaxy-S22-Smartphones vorstellen, sondern auch neue Galaxy-Tab-S8-Tablets. Da soll dann auch wieder eine Technologie verwenden, die jetzt auch im Ultra-Modell zum Einsatz kommen wird.

 
Samsung Electronics
Facts 

Samsung Galaxy Tab S8 Ultra mit In-Display-Fingerabdrucksensor

Update vom 03.02.2022: Das Samsung Galaxy Tab S7 Plus hatte auch einen In-Display-Fingerabdrucksensor, nur das Galaxy Tab S7 nicht. Deswegen hatte ich angenommen, dass dieser auch beim Plus-Modell fehlt. Tatsächlich hatte das Galaxy Tab S6 damals schon ein Super-AMOLED-Display, was diese Technologie ermöglicht hat. Beim normalen Galaxy Tab S7 und Tab S8 setzt Samsung hingegen auf ein TFT-Panel. Dort kommt der Fingerabdrucksensor unter dem Display nicht zum Einsatz. Die Technologie wurde als seit dem Galaxy Tab S6 genutzt, wenn ein AMOLED-Display verbaut war.

Originalartikel:

Erst vor wenigen Tagen wurden alle Details zum Galaxy Tab S8, S8 Plus und S8 Ultra geleakt. Die technischen Spezifikationen waren auf Französisch, sodass man ein Detail gar nicht bemerkt hat. Bei genauer Begutachtung wird aber klar, dass Samsung den In-Display-Fingerabdrucksensor zurück ins Tablet bringt. Diesen hatte das südkoreanische Unternehmen bereits im Galaxy Tab S6 integriert, ihn beim Galaxy Tab S7 aber wieder abgeschafft, da er einfach unzuverlässig war. Beim Galaxy Tab S8 Ultra kehrt er wieder zurück (Quelle: Roland Quandt).

Tatsächlich wird Samsung den In-Display-Fingerabdrucksensor aber nicht nur im Galaxy Tab S8 Ultra verbauen, sondern auch im Galaxy Tab S8 Plus. Nur das normale Galaxy Tab S8 geht leer aus. Das könnte am verbauten Display liegen. Nur die teureren Modelle erhalten ein AMOLED-Display, während das Basismodell auf einen TFT-Bildschirm setzt.

Es ist leider nicht bekannt, welche Technologie Samsung beim In-Display-Fingerabdrucksensor verwendet. Arbeitet er optisch oder doch per Ultraschall, wie man es von den High-End-Smartphones Galaxy S21 kennt. Letzteres wäre natürlich zu wünschen, denn diese Technologie funktioniert sehr zuverlässig und arbeitet schnell. Optische Fingerabdrucksensoren sind etwas langsamer. Unklar ist zudem, an welcher Stelle der Fingerabdrucksensor verbaut ist. Das wird uns Samsung dann bei der Präsentation verraten.

Samsung hat schon einen Teaser zum kommenden Unpacked-Event veröffentlicht:

Samsung Galaxy Unpacked 2022: Note-Serie in Galaxy-S-Serie integriert

Samsung Galaxy Tab S8 Ultra wird sehr teuer

Günstig wird das Galaxy Tab S8 Ultra nicht. Das größte Samsung-Tablet aller Zeiten mit der bisher besten Ausstattung wird laut den bisherigen Leaks zu Preisen zwischen 1.149 und 1.599 Euro verkauft. Wir sind schon gespannt, ob der hohe Preis gerechtfertigt ist. Es handelt sich immerhin um ein Android-Tablet.