Seit vielen Wochen verrät eine Vorabversion von iOS 14 diverse Details zum kommenden Betriebssystem für iPhone und iPad. Nun kündigen sich weitere Verbesserungen an einem Feature an, welche die Sicherheit im Alltag erhöhen könnten.

 

iOS 14

Facts 

iOS 14: iCloud-Schlüsselbund soll wichtiges Feature erhalten

Wieder einmal wurden die neuen Funktionen von den Kollegen bei 9to5Mac entdeckt, die Zugriff auf das frühe iOS 14 haben und seit einigen Wochen basierend darauf diverse Neuheiten veröffentlichen konnten. Konkret beschreibt der aktuelle Bericht eine wichtige Neuheit im iCloud-Schlüsselbund, die bislang unter anderem in Passwortmanagern wie 1Password enthalten war.

Zur Erinnerung, der iCloud-Schlüsselbund erlaubt mitunter ein sicheres Speichern von Benutzernamen und Passwörtern in iCloud. Damit sind diese Daten auf Wunsch auf allen in iCloud angemeldeten Geräten abrufbar und können leicht zum Login auf Webseiten verwendet werden. Doch in Zeiten von in denen ein einzelnes Passwort nicht sicher genug ist und die sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung von immer mehr Diensten angeboten wird, reicht der aktuelle Funktionsumfang des iCloud-Schlüsselbunds nicht mehr aus.

Laut 9to5Mac arbeitet Apple nun aber daran, genau diese Funktion dem Schlüsselbund ab iOS 14 zu spendieren. Nutzer wären dann in der Lage die Zwei-Faktor-Codes direkt in iPhone, iPad und vermutlich auch dem Mac in einer künftigen Version von macOS zu speichern. Wie genau das Anlegen oder Abrufen der Codes funktionieren wird, verrät 9to5Mac jedoch nicht. 1Password beispielsweise erlaubt es dem Nutzer mit der Kamera den QR-Code zu fotografieren, in dem die notwendigen Informationen für die Zwei-Faktor-Authentifizierung hinterlegt sind. Beim Einloggen auf einer Webseite legt der Passwortmanager daraufhin den nur kurzfristig gültigen PIN-Code in der Zwischenablage ab, sodass man diesen schnell und bequem einfügen kann.

Bis zur Veröffentlichung von iOS 14 werden noch einige Monate vergehen, hier sind aber schon mal 13 wichtige Features von iOS 13, die ihr vielleicht noch nicht kennt:

iOS 13: 13 versteckte Funktionen

iOS 14: iCloud-Schlüsselbund soll vor doppelter Nutzung von Passwörtern warnen

Als zweite Neuheit im iCloud-Schlüsselbund von iOS 14 will 9to5Mac einen Hinweis bei der Nutzung bereits verwendeter Passwörter gefunden haben. Es ist immer ratsam, für jede Seite ein eindeutiges Login zu verwenden. Die Wiederverwendung von Passwörtern hat in der Vergangenheit immer wieder dazu geführt, dass Angreifer Zugriff auf wichtige Daten erlangen konnten. Insbesondere bei der Nutzung von Passwortmanagern kann man dies bequem erreichen.

Viele der bekannten Apps warnen daher, wenn man dasselbe Passwort auf mehreren Seiten verwendet. Auch der iCloud-Schlüsselbund in iOS 14 soll genau dies ermöglichen. Wie diese Neuheit konkret aussehen wird, sagte 9to5Mac jedoch nicht. Schon heute kann man beispielsweise in den Einstellungen von Safari auf dem Mac die gespeicherten Passwörter einsehen. Hier sieht man dann ein kleines Ausrufezeichen, wenn ein Kennwort doppelt vorkommt oder leicht zu erraten ist.