iOS 14 ändert besonders einen Bereich am iPhone grundlegend: den Homescreen. Der lässt deutlich mehr Kreativität zu als bislang. Eine App, die besonders viele Anpassungsmöglichkeiten bei Widgets zulässt, geht sogar viral. Doch es gibt eine weitere Neuerung, die mehr Beachtung verdient: Seit iOS 14 gibt es am iPhone einen zusätzlichen Button.

 

iPhone 2020

Facts 

iOS 14: iPhone-Rückseite eröffnet neue Bedienmöglichkeiten

Jeder Nutzer braucht diese App, titelten wir kurz nach dem Release von iOS 14: Seit einigen Wochen gibt es das neue Betriebssystem für Apples iPhone (unter dem Namen iPadOS 14 auch für das iPad) zum Download. Und eine Anwendung schlug besonders ein, sogar bei Nutzern, die sich sonst nicht weiter für Technik interessieren: Mit ihr kann man weitreichende Anpassungen am Homescreen vornehmen. Alles nur, weil Apple nun Widgets in einer Reihe von verschiedenen Größen zulässt, die man beinahe nach Belieben auf dem Homescreen platzieren kann.

In der Berichterstattung zum neuen iPhone-System ging dabei aber eine Neuerung unter, für die sich viele Anwender vielleicht in ähnlicher Weise begeistern können: Mit iOS 14 bekommt man auf dem iPhone einen neuen Button hinzu. Keinen echten, aber ziemlich nahe dran ...

Alle neuen iPhones bei Apple ansehen

Diese Funktionen bietet das neue iPhone 12:

iPhone 12: Die Top-Features im Überblick

In den Einstellungen zu Bedienungshilfen > Tippen hat Apple die Option „Auf Rückseite tippen“. Dazu erklärt der Hersteller: „Zwei- oder dreimal auf die iPhone-Rückseite tippen, um Aktionen schnell auszuführen.“ Als Anwender hat man für beide Gesten – zweimaliges oder dreimaliges Tippen auf der Rückseite – mehrere Aktionen zur Wahl:

So kann man beispielsweise die Multitasking-Ansicht öffnen, den Einhandmodus starten, Siri aktivieren und eine Spotlight-Suche beginnen. Auch ein Kurzbefehl lässt sich mit der Geste verknüpfen, die man besonders bei großen iPhones bequem mit dem Zeigefinger auslösen kann.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone 12 Pro Max: Apples „Mega-Phone“ wird so wohl nicht kommen

Einen kleinen Nachteil gibt es

Das iPhone gewinnt so durch die Software eine Art Hardware-Button hinzu, der sich zudem noch den eigenen Wünschen entsprechend konfigurieren lässt. Einen kleinen Nachteil gibt es aber: Vermutlich um versehentlichen Eingaben vorzubeugen, gibt es zwischen dem letzten Tippen und dem Ausführen der Aktion eine kleine Pause. Das ist jedenfalls etwas gewöhnungsbedürftig, wenn man gerne schnell im System unterwegs ist.